40 Jahre Erfahrung
185.800 Kunden weltweit
15.000 handelbare Märkte

DAX erholt sich weiter

24.06.2015 – 09:30 Uhr: Zurzeit gehen viele Marktteilnehmer von einer Einigung im griechischen Schuldendrama aus.

bg_tsipras_greece_1570193
Quelle: Bloomberg

Davon konnte das heimische Börsenbarometer in den ersten beiden Handelstagen dieser Woche profitieren.

Wichtiges Treffen am Abend

Heute Abend treffen sich die EU-Finanzminister zu weiteren Gesprächen. Ziel ist eine Lösung der hellenischen Schuldentragödie und somit eine Beendigung der monatelangen Hängepartie. Einfach dürfte dieses Unterfangen nicht werden. Wenngleich der Rückhalt für Ministerpräsident Alexis Tsipras in der griechischen Bevölkerung zunehmend schwindet, wächst dagegen der Unmut in der Partei Syriza gegen Sparforderungen der Geldgeber. Im Fall einer Einigung mit der ehemaligen Troika (EU, EZB, IWF) müssten die Reformvorschläge noch in dieser Woche im Athener Parlament ratifiziert werden. Diese Abstimmung könnte für Tsipras zum Desaster werden. Letztendlich läuft für Hellas die Zeit davon. Ende Juni sind die Kassen dann endgültig leer.

Der Optimismus treibt den DAX auch am dritten Handelstag in Folge gen Norden. Zurzeit notiert der deutsche Leitindex mit 11.574 Punkten in der Gewinnzone. Der EUR-USD ist zuletzt wieder unter die Marke bei 1,12 USD gefallen. Auch Gold gibt weiter nach.

Trading Update

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Hebel und Risiko

    Erfahren Sie, wie Sie den Hebel beim CFD Handel nutzen können, um mit einer kleinen Margin ein großes Volumen am Finanzmarkt zu bewegen. Ein Hebel kann Ihre Gewinne sowei auch Ihre Verluste erheblich vergrößern.

  • Möglichkeiten des Forexhandels

    Entdecken Sie, wie der größte Markt mit der höchsten Liquidität funktioniert. Wir erklären, wie internationale Währungen gehandelt werden und informieren Sie über die wichtigsten Dinge, die Sie wissen müssen, bevor Sie diesen beliebten Markt betreten.

  • Bevor Sie traden

    Die Psychologie ist ein Schlüsselfaktor beim Börsenhandel. Die Art und Weise, wie Sie den Verlauf offener Marktpositionen subjektiv wahrnehmen und entsprechend darauf reagieren, hat einen großen Einfluss auf Ihren Erfolg. In diesem Modul gehen wir einige Elemente der Handelspsychologie durch, sprechen die häufigsten Fehler an und worauf Sie besonders achten sollten.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.