DAX: Paris verhindert weitere Kursgewinne

22.05.2014 – 15:00 Uhr: Positive Konjunkturdaten im Reich der Mitte hatten heute einen freundlichen Handelsstart begünstigt. 

Der DAX konnte bis in den Bereich bei 9.743 Punkten vorrücken. Ein enttäuschender Einkaufsmanagerindex in Frankreich machte den Bullen jedoch einen Strich durch die Rechnung. Die bis dato erzielten Kursgewinne mussten wieder weitgehend abgegeben werden.

Der Morgen fing mit einem guten Einkaufsmanagerindex für China gut an. Dank einer lebhaften Exportnachfrage und dezenten Stützungsmaßnahmen seitens der Regierung in Peking hatte sich die Stimmung aufgehellt. Von diesen Konjunkturdaten konnte vor allem der japanische Aktienmarkt profitieren. Der Nikkei stieg um mehr als 2%.

Auch auf dem alten Kontinent standen heute Einkaufsmanagerindizes auf der Agenda. Die Wirtschaftsstimmung in der Eurozone hat sich im Wonnemonat Mai wie erwartet leicht eingetrübt. Für Ernüchterung sorgten die Daten aus der zweitgrößten Volkswirtschaft Frankreich. Sowohl die Industrie als auch die heimischen Dienstleister befinden sich auf Schrumpfkurs.

Zur Stunde verteidigt der deutsche Leitindex die Marke bei 9.700 Zählern. Der DAX befindet sich auf Tagesbasis in einer Tradingzone, die nach oben durch die Jahreshochs bei rund 9.800 Punkten und nach unten durch die zuletzt verteidigte Unterstützung bei 9.631/9.647 Zählern begrenzt wird. Beim EUR-USD wird weiterhin die Kreuzunterstützung bei 1,3705/1,3708 USD hart umkämpft. Ebenfalls in einer Seitwärtsbewegung notiert der Goldpreis. Aktuell liegen die Notierungen des Edelmetalls wieder oberhalb des Preisbereichs bei 1.300 USD. 

Trading Update

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Warum braucht man einen Handelsplan?

    Ein Handelsplan ist ein Regelwerk, innerhalb dessen Sie Ihre Handelsziele klar definieren: dies beinhaltet bspw. Ein- und Ausstieg sowie Risiko- und Money-Management. In diesem Modul möchten wir einige Ansätze vermitteln, wie Sie Ihren persönlichen Plan entwerfen und umsetzen können.

  • Hebel und Risiko

    Erfahren Sie, wie Sie den Hebel beim CFD Handel nutzen können, um mit einer kleinen Margin ein großes Volumen am Finanzmarkt zu bewegen. Ein Hebel kann Ihre Gewinne sowei auch Ihre Verluste erheblich vergrößern.

  • Handel mit CFDs

    Dieses Kapitel beinhaltet eine erste Einführung in den CFD-Handel. Erfahren Sie mehr über Charakteristika, Funktionalität und Handhabung des CFD Tradings. Dazu gehören u.a. die Gebührenstruktur, die Hebelwirkung und eine Vielzahl an Handelsbeispielen.

     

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.