40 Jahre Erfahrung
185.800 Kunden weltweit
15.000 handelbare Märkte

Dax sondiert festes Terrain – Aussicht auf billige EZB-Geldpolitik treibt an

20.05.2014 - 09:48 Uhr: Nach der gestrigen Aufholjagd sondiert der deutsche Leitindex im frühen Handel festes Terrain. Auch auf den momentan hohen Preisniveaus werden Rücksetzer postwendend zum Einstieg genutzt. 

Während der Dax noch am Vortag ein Tagestief bei 9.538 Punkten markierte, schoben Neukäufe das heimische Börsenbarometer zum Handelsschluss über die Marke von 9.650 Punkten und damit in die Gewinnzone.

Als maßgeblicher Treiber erweist sich dabei die Hoffnung auf eine nochmalige Lockerung der expansiven Geldpolitik seitens der europäischen Zentralbank. Neben der Senkung des Leitzinses brachten EZB-Repräsentanten zuletzt auch die Einführung eines negativen Einlagezinssatzes ins Spiel. Allerdings birgt die hohe Erwartungshaltung natürlich auch reichlich Enttäuschungspotenzial, falls EZB-Chef Mario Draghi im Juni nicht liefern sollte.  Darüber hinaus stützt die sich derzeit nicht weiter zuspitzende Lage im Osten der Ukraine das Kursgeschehen. Deeskalierend wirkt in diesem Kontext auch die Ankündigung von Kreml-Chef Putin, einen Großteil der russischen Truppen von der gemeinsamen Landesgrenze zurückziehen zu wollen. Was frische Daten anbetrifft, sind Anleger heute mehr oder weniger auf sich alleine gestellt. Während die Berichtssaison nun langsam ausläuft, stehen am Dienstag auch keine signifikanten Konjunkturdaten zur Veröffentlichung an.

Aus charttechnischer Perspektive bleibt alles beim alten: gen Süden gilt es, im Falle neu aufkommenden Verkaufsdrucks, die nächstgelegene, signifikante Supportregion im Bereich von 9.425 Zählern zu behaupten. Auf der Oberseite spiegelt das jüngst eroberte Allzeithoch knapp oberhalb von 9.800 Treffern den zu knackenden Widerstand wider. Zur Stunde legt der Dax 0,1 Prozent auf 9.667 Punkte zu. Der Euro zeigt bei momentan 1,3698 US-Dollar ein leichtes Minus von 0,1 Prozent. Gold verliert dagegen 0,2 Prozent auf aktuell 1.290 US-Dollar.

Trading Update

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Populäre Charts

    Erfahren Sie wie Analysten Charts nutzen, um das Verhalten von Anlegern zu analysieren und individuelle Preis-Konstellationen zu deuten. Entwickeln Sie ein Verständnis für die verschiedenen Chart-Typen und lernen Sie die jeweiligen Kursmuster und Formationen, noch während Ihrer Entstehung, zu identifizieren und interpretieren.

  • Direct Market Access

    In diesem Abschnitt stellen wir unsere Online-Handelsplattform 'PureDeal' vor. Anhand von Praxis-Beispielen wird veranschaulicht, wie einfach und schnell eine breite Auswahl an Märkten via CFD gehandelt werden kann. Neben den unterschiedlichsten Facetten des CFD Tradings kommen der direkte Marktzugang sowie die unterschiedlichen Orderarten zur Sprache und wie genau der Handel mit Hebel funktioniert.

  • Handel mit Hebelwirkung

    Erfahren Sie, wie Sie den Hebel beim CFD Handel nutzen können, um mit einer kleinen Margin ein großes Volumen am Finanzmarkt zu bewegen. Ein Hebel kann Ihre Gewinne sowei auch Ihre Verluste erheblich vergrößern.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.