Dax traut sich was – Aktienmärkte trotzen Krim-Krise

17.03.2014 - 16:48 Uhr: Trotz des als völkerrechtswidrig eingestuften Krim-Referendums vom Sonntag und der nun drohenden Sanktionsspirale zwischen Ost und West, kann der deutsche Leitindex zum Wochenauftakt überraschend deutlich zulegen.

Nach Lage der Dinge scheinen die Abgaben der vergangenen zwei Handelswochen schon ein großen Teil der Unsicherheit eingepreist zu haben, so dass nun bereits wieder die ersten ‚Buy the dip‘-Strategen unterwegs sind, die die jüngsten Kursniveaus als günstige Einstiegschance bewerten.

Per Referendum hatte sich die mehrheitlich russisch-stämmige Bevölkerung der bis dato zur Ukraine gehörenden Halbinsel mit einer Quote von über 95 Prozent für einen Beitritt zu Putins russischer Föderation votiert. Während der Ausgang der Abstimmung kaum überraschend kommt, stehen nun vielmehr Art und Ausmaß der wechselseitig möglichen Sanktionen im Mittelpunkt des Interesses. Das seitens der EU-Außenminister beschlossene Einreiseverbot nebst Kontensperrung für 21 Personen fungieren dabei kaum als Belastungsfaktor.

Unterstützung erhielten die Aktienmärkte vor allem von am Nachmittag veröffentlichten Konjunkturdaten aus der neuen Welt. So konnte die US-Industrieproduktion im Monat Februar überraschend deutlich zulegen. Statt eines erwartetet Anstiegs um 0,1 Prozent kletterte die Industrieproduktion auf der anderen Seite des Atlantiks um 0,6 Prozent gegenüber dem Vormonat. Von charttechnischer Seite gilt es für den Dax wiederum die Unterstützung bei rund 8.975 Punkten zu halten, damit die sich derzeit ausbildende, übergeordnete Top-formation nicht tatsächlich zum Abschluss kommt. Gen Norden finden sich die nächsten technisch signifikanten Widerstandsregionen im Bereich von 9.280 und 9.420 Zählern.   

Zur Stunde gewinnt der Dax 1,1 Prozent auf  9.1159 Punkte. Der Euro gibt dagegen 0,2 Prozent auf 1,3930 US-Dollar nach. Derweil verliert Gold 0,8 Prozent auf 1.379 US-Dollar pro Unze.

Trading Update

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Stops

    Lernen Sie die verschiedenen Arten, wie Sie eine Position eröffnen und schließen können - von einem einfachen, sofortigen Handel bis zu einer automatischen Anweisung, wie in Ihrer Abwesenheit gehandelt werden soll. Eine Order kann Ihnen helfen, Gewinne zu sichern oder sich gegen Verluste zu schützen: lernen Sie die verschiedenen Arten und ihre Verwendung kennen.

  • Was ist ein ETP?

    Erfahren Sie, wie börsengehandelte Produkte (ETPs) die besten Qualitäten verschiedener Anlageinstrumente vereinen. Erfahren Sie etwas über die verschiedenen Arten von ETPs und die Vielzahl von Märkten, an denen Sie handeln können.

  • Orderarten

    Lernen Sie die verschiedenen Arten, wie Sie eine Position eröffnen und schließen können - von einem einfachen, sofortigen Handel bis zu einer automatischen Anweisung, wie in Ihrer Abwesenheit gehandelt werden soll. Eine Order kann Ihnen helfen, Gewinne zu sichern oder sich gegen Verluste zu schützen; lernen Sie die verschiedenen Arten und ihre Verwendung kennen.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.