40 Jahre Erfahrung
185.800 Kunden weltweit
15.000 handelbare Märkte

DAX: Erholung nach Kursschreck

11.03.2014 – 09:10 Uhr: Die Anleger hierzulande zeigten sich von den jüngsten Ereignissen auf der Halbinsel Krim äußerst nervös.

Nach den von russischen Truppen abgefeuerten Schüsse während einer Übernahme eines ukrainischen Militärpostens sackte der DAX ab. Doch wie bereits in der jüngsten Vergangenheit konnte der 200-Tage-Durchschnitt Schlimmeres verhindern.

Der deutsche Leitindex erholt sich nach dem gestrigen Schreck und entfernt sich aktuell mit 9.295 Punkten von der besagten Glättungslinie nach oben. Zudem rückt die Marke bei 9.300 Punkten in greifbare Nähe. Dabei profitiert der DAX von guten Vorgaben aus Asien. Auch an der Wall Street konnten sich die Notierungen bis zum gestrigen Handelsschluss erholen. Kurstreibende Konjunkturdaten sind am heutigen Handelstag Mangelware. Der EUR-USD setzt seine Aufwärtsbewegung fort und nähert sich dem Preisniveau bei 1,39 USD. Ebenfalls zulegen kann der Goldpreis. Das Edelmetall liegt aktuell mit 1.347 USd je Feinunze um 0,6% über dem Vortageskurs.

Trading Update

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Preisberechnung und Gewichtung

    Erfahren Sie, was der Zweck der großen und kleinen Aktienindizes ist und wie diese zusammengesetzt werden. Erfahren Sie, wie Sie mit den beliebtesten Handelsprodukten weltweit Anteile an diesen volatilen Märkten erhalten können.

  • Hebel und Risiko

    Erfahren Sie, wie Sie den Hebel beim CFD Handel nutzen können, um mit einer kleinen Margin ein großes Volumen am Finanzmarkt zu bewegen. Ein Hebel kann Ihre Gewinne sowei auch Ihre Verluste erheblich vergrößern.

  • Häufige Fehler beim Trading

    Die Psychologie ist ein Schlüsselfaktor beim Börsenhandel. Die Art und Weise, wie Sie den Verlauf offener Marktpositionen subjektiv wahrnehmen und entsprechend darauf reagieren, hat einen großen Einfluss auf Ihren Erfolg. In diesem Modul gehen wir einige Elemente der Handelspsychologie durch, sprechen die häufigsten Fehler an und worauf Sie besonders achten sollten.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.