40 Jahre Erfahrung
185.800 Kunden weltweit
15.000 handelbare Märkte

Dax strebt aufwärts – Positive Konjunkturdaten stützen deutschen Aktienmarkt

07.01.2014 - 16:53 Uhr: Geringer als erwartet ausgefallene Inflationsdaten aus der Eurozone lassen Anleger auf eine weiterhin lockere Geldpolitik in der alten Welt hoffen und hieven den Dax am Dienstag in die Gewinnzone.

Nach Angaben der EU-Statistikbehörde Eurostat lag die Inflationsrate im Dezember bei 0,8 Prozent, während sich die Verbraucherpreise im November noch um 0,9 Prozent verteuert hatten.

Zugleich heben freundliche Konjunkturdaten aus Deutschland die Stimmung. So kann der Einzelhandelsumsatz hierzulande im November 2013 um rund 1,5 Prozent gegenüber dem Vormonat zulegen. Im Vorfeld war lediglich ein Zuwachs von 0,6 Prozent erwartet worden. Positives gibt es auch vom deutschen Arbeitsmarkt zu berichten. Saisonal bedingt klettert die Arbeitslosenquote von November auf Dezember um 0,2 Prozent auf 6,7 Prozent. Zuvor lag der Konsens noch bei einer Rate von 6,9 Prozent. Derweil reduzieren die Vereinigten Staaten ihr Handelsbilanzdefizit von 39,33 Mrd. im Oktober  auf 34,25 Mrd. US-Dollar im November. Zuvor war ein Anstieg auf 40 Mrd. US-Dollar prognostiziert worden.

Bei aktuell 9.510 Punkten weist der Dax ein Plus von 0,9 Prozent aus. Der Euro verliert dagegen 0,2 Prozent auf 1,3606 US-Dollar. Nach zuletzt steigenden Kursen gerät Gold am Dienstag unter Druck und büßt momentan 0,8 Prozent auf 1.228 US-Dollar ein.   

Trading Update

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Einführung zu CFDs

    Dieses Kapitel  beinhaltet eine erste Einführung in den CFD-Handel. Erfahren Sie mehr über Charakteristika, Funktionalität und Handhabung des CFD Tradings. Dazu gehören u.a. die Gebührenstruktur, die Hebelwirkung und eine Vielzahl an Handelsbeispielen.

  • Indizes erklärt

    Erfahren Sie, was der Zweck der großen und kleinen Aktienindizes ist und wie diese zusammengesetzt werden. Erfahren Sie, wie Sie mit den beliebtesten Handelsprodukten weltweit Anteile an diesen volatilen Märkten erhalten können.

  • Warum braucht man einen Handelsplan?

    Ein Handelsplan ist ein Regelwerk, innerhalb dessen Sie Ihre Handelsziele klar definieren: dies beinhaltet bspw. Ein- und Ausstieg sowie Risiko- und Money-Management. In diesem Modul möchten wir einige Ansätze vermitteln, wie Sie Ihren persönlichen Plan entwerfen und umsetzen können.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.