40 Jahre Erfahrung
185.800 Kunden weltweit
15.000 handelbare Märkte

Dax reißt 9.000 Punkte – Deutscher Aktienmarkt im Korrekturmodus

12.12.2013 – 16:00 Uhr: Schwache Vorgaben aus den USA und Fernost drücken den Dax auch am Donnerstag in die roten Zahlen. 

Am frühen Nachmittag unterschreitet der heimische Leitindex die psychologisch signifikante Marke von 9.000 Punkten. Gewinnmitnahmen vor dem Hintergrund der zurückliegenden Rally sowie die Furcht vor einer näher rückenden Drosselung der extrem expansiven Geldpolitik der US-Notenbank üben weiterhin enormen Druck aus. Übergordnet ist der Aufwärtsbewegung allerdings noch völlig intakt. Erst unterhalb von rund  8.500 Punkten wäre der langfristige Trendkanal gebrochen. Zuvor gälte es für die Bären allerdings noch die Unterstützungsregion von 8.950 Zählern zu knacken. Bis zur erstgenannten Supportzone lässt sich derzeitige Korrektur unter der Rubrik Konsolidierung respektive Luft holen einordnen. Nichtsdestotrotz ist Vorsicht angebracht.

Für eine kurzfristige Erholung sorgten die am Nachmittag publizierten, wöchentlichen US-Arbeitsmarktdaten, die überraschend schwach ausfielen. So kletterte die Zahl der Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe in den Vereinigten Staaten zur Vorwoche unerwartet stark von 300.000 auf 368.000. Im Vorfeld lag die Prognose noch bei einem Anstieg auf lediglich 320.000 Anträge. Schwache US-Zahlen schüren regelmäßig die Hoffnung unter Anlegern, dass die Federal Reserve das avisierte Tapering weiter hinauszögert. Die besagte Erholung war jedoch nur temporärer Natur. Zur Stunde nähert sich der deutsche Aktienindex wieder seinen Tagestiefs und notiert bei aktuell 9.009 Punkten 0,7 Prozent leichter. Gold verliert weiter an Glanz und büßt momentan 1,9 Prozent auf 1.226 US-Dollar ein. Derweil gibt der Euro gibt auf hohem Niveau 0,1 Prozent auf derzeit 1,3777 US-Dollar nach.

Trading Update

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Unterstützung & Widerstand

    Erfahren Sie wie Analysten Charts nutzen, um das Verhalten von Anlegern zu analysieren und individuelle Preis-Konstellationen zu deuten. Entwickeln Sie ein Verständnis für die verschiedenen Chart-Typen und lernen Sie die jeweiligen Kursmuster und Formationen, noch während Ihrer Entstehung, zu identifizieren und interpretieren.

  • Aktien erklärt

    Ohne Aktien könnte es keine Börsenmärkte geben, die wichtig für jede nationale Wirtschaft sind. Finden Sie heraus, wie der Aktienhandel den Firmen ermöglicht, zu expandieren und sich zu entwickeln, während er Einkommensquellen für private Investoren und größere Fonds bietet.

     

  • Kosten und Finanzierung

    Dieses Kapitel beinhaltet eine erste Einführung in den CFD-Handel. Erfahren Sie mehr über Charakteristika, Funktionalität und Handhabung des CFD Tradings. Dazu gehören u.a. die Gebührenstruktur, die Hebelwirkung und eine Vielzahl an Handelsbeispielen.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.