S&P 500: Durchschnittslinie sei Dank

06.01.2015 – 14:30 Uhr: Mitte Dezember musste sich der steigende gewichtete 40-Wochen-Durchschnitt einem neuerlichen Test unterziehen.

bg_chart_674319
Quelle: Bloomberg

Wie bereits in der Vergangenheit konnte die Glättungslinie Schlimmeres verhindern. Im Anschluss konnte die Aufwärtsbewegung wieder aufgenommen werden. In den letzten Zügen des Börsenjahres 2014 wurden, zur Freude der Investoren, neue Höchststände erklommen.

Aber auch der marktbreite US-Index legte, wie ebenfalls der Dow Jones Industrial und die Technologiebörse Nasdaq, eine Verschnaufpause ein. Zurzeit läuft die Verteidigung der Unterstützung bei 2.022/2023 Punkten. Kurz darunter bei aktuell 1.999 Zählern liegt im Mittelfristchart die eingangs erwähnte Durchschnittslinie. Die untere Trendkanallinie bei momentan 1.960 Punkten fungiert als weiteres Rückzugsgebiet der Bullen.

Ein beherzter Sprung über die Ende Dezember markierten Höchststände bei 2.093/2.094 Zählern würde das Ende der Konsolidierung bedeuten. Das Kursziel lautet weiterhin 2.149 Punkte. Berechnungsgrundlage war die Korrektur von Mitte September bis Mitte Oktober des vergangenen Jahres. 

S&P 500 auf Wochenbasis

DEM_SP500chart06012015
Quelle: IG Handelsplattform

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Populäre Charts

    Erfahren Sie wie Analysten Charts nutzen, um das Verhalten von Anlegern zu analysieren und individuelle Preis-Konstellationen zu deuten. Entwickeln Sie ein Verständnis für die verschiedenen Chart-Typen und lernen Sie die jeweiligen Kursmuster und Formationen, noch während Ihrer Entstehung, zu identifizieren und interpretieren.

  • Wege des Leerverkaufs

    Die Leerverkäufe ermöglichen Händlern, Gewinn in einem fallenden Markt zu erzielen oder vorhandene Investitionen zu schützen. Finden Sie heraus, wie und warum Leerverkäufe ein Schlüsselelement einer ausgeglichenen Handelsstrategie werden können.

  • Preisberechnung und Gewichtung

    Erfahren Sie, was der Zweck der großen und kleinen Aktienindizes ist und wie diese zusammengesetzt werden. Erfahren Sie, wie Sie mit den beliebtesten Handelsprodukten weltweit Anteile an diesen volatilen Märkten erhalten können.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.