40 Jahre Erfahrung
185.800 Kunden weltweit
15.000 handelbare Märkte

Nasdaq 100: Kreuzwiderstand könnte Aufschwung stoppen

16.03.2016 – 10:40 Uhr: In den zurückliegenden Wochen hat die US-amerikanische Technologiebörse eine beachtliche Gegenbewegung gezeigt.

bg_nasdaq 1
Quelle: Bloomberg

Doch nun könnte ein Kreuzwiderstand den Aufschwung bremsen. Bei 4.378/4.393 Zählern sowie bei aktuell 4.382 Punkten sind im Wochenchart zwei Barrieren in Form einer waagerechten Trendlinie sowie des fallenden gewichteten 40-Wochen-Durchschnitts auszumachen. Oberhalb dieser Chartmarken könnte die ehemalige Aufwärtstrendlinie bei aktuell 4.530 Zählern das charttechnische Ziel sein.

Allerdings zeigt der Trendbestimmungsindikator Aaron seit Anfang Februar, dem Beginn der derzeitigen technischen Erholung, ein Nachlassen der Dynamik. Daher ist ein Scheitern an dem genannten Widerstandsbündel durchaus realistisch. In diesem Fall könnte es dann in Richtung der Unterseite der Schiebezone bei 4.000 Punkten gehen. Trotz eines solchen möglichen Rückschlags wäre beim Nasdaq 100 der übergeordnete Aufwärtstrend weiterhin intakt.

Nasdaq 100 auf Wochenbasis

Nasdaq_031616.jpg
Quelle: IG Handelsplattform

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Vorteile und Wege des ETP Handels

    Erfahren Sie, wie börsengehandelte Produkte (ETPs) die besten Qualitäten verschiedener Anlageinstrumente vereinen. Erfahren Sie etwas über die verschiedenen Arten von ETPs und die Vielzahl von Märkten, an denen Sie handeln können.

  • Ihr Handelsplan

    Ein Handelsplan ist ein Regelwerk, innerhalb dessen Sie Ihre Handelsziele klar definieren: dies beinhaltet bspw. Ein- und Ausstieg sowie Risiko- und Money-Management. In diesem Modul möchten wir einige Ansätze vermitteln, wie Sie Ihren persönlichen Plan entwerfen und umsetzen können.

  • Marktteilnehmer

    Die Leerverkäufe ermöglichen Händlern, Gewinn in einem sinkenden Markt zu erzielen oder vorhandene Investitionen zu schützen. Finden Sie heraus, wie und warum Leerverkäufe ein Schlüsselelement einer ausgeglichenen Handelsstrategie werden können.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.