S&P 500: Aufwärts immer, abwärts nimmer

03.12.2014 – 14:00 Uhr: Auf eine Konsolidierung und somit auf einen möglichen Test der Reihe aus den Verlaufshochs bei 2.022/2.023 Punkten warten die Anleger an der Wall Street weiterhin vergebens. 

bg_us_flag_509619
Quelle: Bloomberg

Eine Korrektur wird auf absehbarer Zeit wohl nicht zu vermeiden sein. Bis die Marktteilnehmer bereit sind, Kursgewinne zu realisieren, könnte es weiter aufwärts gehen.

Nach dem erreichten und bis dato gültigen Jahreshoch bei 2.076 Punkten Ende des vergangenen Monats sind weitere Widerstände, die als potenzielle Kursziele fungieren könnten, Mangelware. Die obere Trendlinie des mittelfristigen Aufwärtstrendkanals bei aktuell 2.950 Zählern ist zu weit entfernt. Daher berücksichtigen wie die letzte markante Korrekturphase von Mitte September bis Mitte Oktober. Nach der Fibonacci-Methode errechnet sich daraus weiteres, charttechnisches Aufwärtspotenzial bis 2.149 Punkten. 

S&P 500 auf Wochenbasis

DEM_S&Pchart 031214
Quelle: IG Handelsplattform

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Möglichkeiten zum Handel

    Erfahren Sie, was der Zweck der großen und kleinen Aktienindizes ist und wie diese zusammengesetzt werden. Erfahren Sie, wie Sie mit den beliebtesten Handelsprodukten weltweit Anteile an diesen volatilen Märkten erhalten können.

  • Forex Märkte

    Entdecken Sie, wie der größte Markt mit der höchsten Liquidität funktioniert. Wir erklären, wie internationale Währungen gehandelt werden und informieren Sie über die wichtigsten Dinge, die Sie wissen müssen, bevor Sie diesen beliebten Markt betreten.

  • Aktien erklärt

    Ohne Aktien könnte es keine Börsenmärkte geben, die wichtig für jede nationale Wirtschaft sind. Finden Sie heraus, wie der Aktienhandel den Firmen ermöglicht, zu expandieren und sich zu entwickeln, während er Einkommensquellen für private Investoren und größere Fonds bietet.

     

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.