40 Jahre Erfahrung
185.800 Kunden weltweit
15.000 handelbare Märkte

Dow Jones: Korrektur kurz und schmerzlos

16.07.2014 – 11:25 Uhr: Anfang Juli hat der Dow Jones Industrial mit dem erstmaligen Sprung über die Marke bei 17.000 Zählern ein neues Kapitel in der langjährigen Börsengeschichte aufgeschlagen. Anschließend kam es zu einer wohl verdienten Verschnaufpause. Die Korrektur fiel jedoch relativ moderat aus. 

bg_wall_street_973269
Quelle: Bloomberg

Zwar ging es unter die horizontale Trendlinie bei 16.985/16.998 Punkten, allerdings drehte der US-Leitindex oberhalb der weitaus stabileren Unterstützung bei 16.594/16.651 Zählern wieder gen Norden. Dank besser als erwarteter Quartalszahlen US-amerikanischer Konzerne haben die Bullen nun wieder die Oberhand.

Damit es für den Dow Jones Industrial weiter aufwärts geht, sollte das Jahreshoch bei 17.076 Punkten auf Schlusskursbasis hinter sich gelassen werden. Am gestrigen Handelstag (15. Juli) ging es auf Intra-Day-Basis mit 17.116 Zählern darüber, allerdings schlossen die Blue Chips am Ende der Börsensitzung mit 17.071 Punkten leicht unterhalb dem erwähnten Verlaufshoch.

Oberhalb des genannten Jahreshochs wären jegliche Widerstände eliminiert. Als erstes Kursziel fungiert dann die kurzfristige überwundene Seitwärtsphase bei 17.400 Punkten. Darüber hinaus bestünde weiteres Aufwärtspotenzial bis 17.650 Zählern. Bei dieser Kurszielbestimmung wurde die Ende Mai überwundene übergeordnete Seitwärtsphase berücksichtigt.

DowJones_Update_16.07.2014
Abb.: Dow Jones-Tageschart / Quelle: IG Handelsplattform

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Orders - Stops und Limits

    In diesem Abschnitt stellen wir unsere Online-Handelsplattform 'PureDeal' vor. Anhand von Praxis-Beispielen wird veranschaulicht, wie einfach und schnell eine breite Auswahl an Märkten via CFD gehandelt werden kann. Neben den unterschiedlichsten Facetten des CFD Tradings kommen der direkte Marktzugang sowie die unterschiedlichen Orderarten zur Sprache und wie genau der Handel mit Hebel funktioniert.

  • Risiken einschätzen

    Finanzielle Investitionen an den Kapitalmärkten tragen neben der Gewinnchance immer auch ein Verlustrisiko. Finden Sie heraus, wie Sie Handelspositionen gegenüber nachteiligen Kursentwicklungen schützen und Ihr Marktportfolio effektiv verwalten können.

  • Wege des Leerverkaufs

    Die Leerverkäufe ermöglichen Händlern, Gewinn in einem fallenden Markt zu erzielen oder vorhandene Investitionen zu schützen. Finden Sie heraus, wie und warum Leerverkäufe ein Schlüsselelement einer ausgeglichenen Handelsstrategie werden können.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.