EUR-AUD: Trendumkehr in trockenen Tüchern

31.07.2015 – 12:15 Uhr: Mit dem Bruch der oberen Trendlinie des mittelfristigen Abwärtstrendkanals wurde der Grundstein für eine Trendumkehr gelegt.

bg_aud australian dollar 6
Quelle: Bloomberg

Letztendlich gelang diese Ende der vergangenen Woche.

Zu diesem Zeitpunkt konnte die „runde“ Zahl bei 1,5000 AUD überwunden werden. Zuvor hatte der EUR-AUD Anfang Juni die obere Trendkanallinie bei 1,4670 AUD signifikant hinter sich gelassen. Als charttechnisches Ziel fungiert nun die waagerechte Trendlinie bei 1,5846 AUD.

Im Sinne des klassischen Rollentauschs zwischen Widerstand und Unterstützung fungieren die bezwungen Chartmarken bei 1,5000 (Psychologisches Preislevel) sowie bei 1,4665 AUD (obere Trendkanallinie) dem Währungspaar nun als Rückzugsgebiete.

EUR-AUD auf Wochenbasis

EURAUD_073115
Quelle: IG Handelsplattform

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Was ist ein ETP?

    Erfahren Sie, wie börsengehandelte Produkte (ETPs) die besten Qualitäten verschiedener Anlageinstrumente vereinen. Erfahren Sie etwas über die verschiedenen Arten von ETPs und die Vielzahl von Märkten, an denen Sie handeln können.

  • Arten von ETPs

    Erfahren Sie, wie börsennotierte Produkte (ETPs) die besten Qualitäten verschiedener Anlageinstrumente vereinen. Erfahren Sie etwas über die verschiedenen Arten von ETPs und die Vielzahl von Märkten, an denen Sie handeln können.

  • Der Handel mit ETPs

    Erfahren Sie, wie börsengehandelte Produkte (ETPs) die besten Qualitäten verschiedener Anlageinstrumente vereinen. Erfahren Sie etwas über die verschiedenen Arten von ETPs und die Vielzahl von Märkten, an denen Sie handeln können.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.