EUR-AUD: Weiterer Kursdamm gebrochen

27.08.2014 – 15:00 Uhr: Anfang August probten die Bullen den charttechnischen Aufstand. 

bg_australian_dollar_1041805
Quelle: Bloomberg

Kurzzeitig konnte die obere Trendlinie des Abwärtstrendkanals überwunden werden. Allerdings kehrte relativ schnell wieder Normalität ein. Zuletzt war beim EUR-AUD sogar ein neuerliches Verkaufssignal zu beobachten.

Nach der erwarteten Rückkehr in den erwähnten Abwärtstrendkanal näherte sich das Währungspaar der horizontalen Unterstützung bei 1,4235 AUD. Ohne nennenswerten Widerstand wurde diese Verteidigungslinie der Bullen überrannt. Nun besteht weiteres Abwärtspotenzial bis zum Fibonacci-Retracement bei 1,3856 AUD.

Nach dem jüngsten Kursrutsch ist die europäische Gemeinschaftswährung gegenüber dem australischen Dollar kurzfristig überverkauft. Ein Rücksetzer bis zur Ausbruchsstelle bei 1,4235 AUD ist daher durchaus denkbar. In der Regel wird jedoch im Anschluss wieder die übergeordnete Richtung eingeschlagen, in diesem Fall somit gen Süden. 

EUR-AUD auf Tagesbasis

DEM-EURAUDchart27082014
Quelle: IG Handelsplattform

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Kosten und Finanzierung

    Dieses Kapitel beinhaltet eine erste Einführung in den CFD-Handel. Erfahren Sie mehr über Charakteristika, Funktionalität und Handhabung des CFD Tradings. Dazu gehören u.a. die Gebührenstruktur, die Hebelwirkung und eine Vielzahl an Handelsbeispielen.

  • Der Handel mit ETPs

    Erfahren Sie, wie börsengehandelte Produkte (ETPs) die besten Qualitäten verschiedener Anlageinstrumente vereinen. Erfahren Sie etwas über die verschiedenen Arten von ETPs und die Vielzahl von Märkten, an denen Sie handeln können.

  • Marktteilnehmer

    Die Leerverkäufe ermöglichen Händlern, Gewinn in einem sinkenden Markt zu erzielen oder vorhandene Investitionen zu schützen. Finden Sie heraus, wie und warum Leerverkäufe ein Schlüsselelement einer ausgeglichenen Handelsstrategie werden können.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.