Facebook übertrifft Erwartungen – Aktie verliert an Boden

03.11.2016 – 11:04 Uhr (Werbemitteilung): Trotz signifikant übertroffener Erwartungen verlieren Facebook-Titel nach Veröffentlichung der Kennzahlen für das dritte Quartal deutlich an Boden.

bg_mark_zuckerberg_1180179
Quelle: Bloomberg

Dabei kann der ‚Social Media‘ - Gigant mit seinem jüngsten, am Vorabend veröffentlichten Quartalsausweis eigentlich durchweg überzeugen. Demnach verweist das US-Unternehmen auf einen Gewinn von 1,09 USD je Aktie, der damit rund 12 Prozent über dem Konsens (= 0,97 USD) rangiert. Der Gewinn wurde nahezu verdreifacht, gegenüber dem Vorjahreswert kann der Überschuss um 166 Prozent auf 2,4 Mrd. USD zulegen, während die Erlöse um 56 Prozent auf rund 7 Mrd. USD ansteigen.

Sorgen bereiten dagegen stagnierende Wachstumsraten. Zudem dürften die formidablen Berichtsdaten nebst der zurückliegenden, beeindruckenden Performance nun für nicht wenige Anleger der Anlass sein, auch mal Kasse zu machen. Zumindest am heutigen Tag scheint die Devise „Selling on good news“ das dominierende Leitmotiv für Gewinnmitnahmen zu sein. Zur Stunde verlieren Facebook-Aktien 6,11 Prozent auf 119,35 USD.   

Facebook auf Tagesbasis

Facebook - 03.11.2016
Quelle: IG Handelsplattform

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Forex-Handel

    Entdecken Sie, wie der größte Markt mit der höchsten Liquidität funktioniert. Wir erklären, wie internationale Währungen gehandelt werden und informieren Sie über die wichtigsten Dinge, die Sie wissen müssen, bevor Sie diesen beliebten Markt betreten.

  • Trends

    Erfahren Sie, wie Analysten Charts, nutzen um Verhalten von Anlegern zu analysieren und die Marktstrukturen zu verstehen. Entwickeln Sie ein Verständnis für die verschiedenen Chart-Typen und lernen Sie die jeweilgen Preismuster zu identifizieren noch während sie sich bilden.

  • Häufige Fehler beim Trading

    Die Psychologie ist ein Schlüsselfaktor beim Börsenhandel. Die Art und Weise, wie Sie den Verlauf offener Marktpositionen subjektiv wahrnehmen und entsprechend darauf reagieren, hat einen großen Einfluss auf Ihren Erfolg. In diesem Modul gehen wir einige Elemente der Handelspsychologie durch, sprechen die häufigsten Fehler an und worauf Sie besonders achten sollten.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.