E-on und RWE im Fokus – Versorger vor dem Verfassungsgericht

15.03.2016 - 13:10 Uhr: Angesichts der Fukushima-bedingten Energiewende Deutschlands finden sich RWE und Eon nun vor dem Verfassungsgericht wieder.

bg_nuclear_cooling_tower_1371389
Quelle: Bloomberg

WERBEMITTEILUNG: Letzteres überprüft vom heutigen Tag an die Rechtmäßigkeit des vor rund fünf Jahren beschlossenen Atomausstiegs. Dabei geht es für die Versorger um einen „fairen und gerechten Ausstieg aus der Kernenergie“ und die „Entschädigung des Vermögens, das aus politischen Gründen entzogen wurde“, so Eon-Vorstandschef Johannes Teyssen. Im Zuge der sukzessiven Abschaltung profitabler Meiler und entsprechender Milliardenverluste befinden sich die Titel der Energieriesen seitdem unter erheblichem Druck. Zur Stunde notiert Eon bei 8,46 Euro 1,51 Prozent leichter. RWE AG-Aktien verlieren derzeit 2,08 Prozent auf 10,82 Euro.

Eon auf Wochenbasis

eon
Quelle: IG Handelsplattform

RWE auf Wochenbasis

RWE
Quelle: IG Handelsplattform

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Risiken einschätzen

    Finanzielle Investitionen an den Kapitalmärkten tragen neben der Gewinnchance immer auch ein Verlustrisiko. Finden Sie heraus, wie Sie Handelspositionen gegenüber nachteiligen Kursentwicklungen schützen und Ihr Marktportfolio effektiv verwalten können.

  • Was ist ein ETP?

    Erfahren Sie, wie börsengehandelte Produkte (ETPs) die besten Qualitäten verschiedener Anlageinstrumente vereinen. Erfahren Sie etwas über die verschiedenen Arten von ETPs und die Vielzahl von Märkten, an denen Sie handeln können.

  • Unsere Plattform

    In diesem Abschnitt stellen wir unsere Online-Handelsplattform 'PureDeal' vor. In diesem Kontext veranschaulichen wir anhand von Praxis-Beispielen, wie einfach und schnell eine breite Auswahl an Märkte via CFD gehandelt werden können. Neben den unterschiedlichsten Facetten des CFD Tradings kommen der direkte Marktzugang sowie die unterschiedlichen Orderarten zur Sprache und wie genau der Handel mit Hebel funktioniert.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.