Margin (Definition)

A - B - C - D - E - F - G - H - I - K - L - M - N - O - P - Q - R - S - T - U - V - W - Z - Ü

Zurück zur Übersicht

Es ist wichtig den Begriff Margin korrekt auszulegen, wenn Sie bei IG Bank traden. Sie erfahren hier sowohl die Bedeutung des Begriffs für generelle Investitionen, als auch im Umgang mit der IG Plattform.

Im Handel ist Margin der Betrag, der zur Eröffnung und Aufrechterhaltung einer gehebelten Position erforderlich ist.

Broker, die den Margin-Handel anbieten, verlangen für die Eröffnung einer Position nur einen Bruchteil des gesamten Positionswertes. Die erforderliche Margin wird in der Regel als Prozentsatz des eigentlichen Positionswertes angegeben.

Angenommen, Sie wollen Deutsche Post Aktien im Wert von 1.000€ kaufen und Ihr Anbieter verlangt 10% des Positionswertes als Margin. Der Betrag zur Eröffnung der Position läge somit bei 100€. In diesem Zusammenhang spricht man auch von einer Eröffnungs-Margin.

Wenn Ihre Position anfängt Verluste zu verzeichnen, reicht Ihr Eröffnungs-Margin womöglich nicht mehr aus, um diese aufrecht zu erhalten. Die Margin, die zur Aufrechterhaltung Ihrer Position notwendig ist wird auch als Halte-Margin bezeichnet. In diesem Fall bittet Ihr Broker Sie, Ihr Kontoguthaben zu erhöhen. Dies Aufforderung nennt man dann Margin Call.

Erfahren Sie alles Wissenswerte zum Thema Margin-Calls.

Bei IG Bank

CFDs sind Hebelprodukte, die mit Margin gehandelt werden.

Besuchen Sie unsere Education Sektion

Erfahren Sie mehr zum Thema Hebelwirkung und Margin.

Kontaktieren Sie uns

Deutschsprachiger Support Mo - Fr 8:15 - 22:15 MEZ. Ausserhalb dieser Zeit stehen Ihnen weltweit unsere englischsprachigen Mitarbeiter zur Verfügung, von Samstag 9:00 Uhr bis Freitag 23:00 Uhr MEZ.