Margin Call (Definition)

A - B - C - D - E - F - G - H - I - K - L - M - N - O - P - Q - R - S - T - U - V - W - Z - Ü

Zurück zur Übersicht

Der Begriff Margin Call hat eine besondere Bedeutung im Zusammenhang mit der IG Bank Handelsplattform. Folgend erläutern wir Ihnen die allgemeine Bedeutung sowie die Bedeutung für Ihren Handel bei IG.

Bei einem Margin Call fordert ein Broker einen Trader, die Halte-Margin zu erhöhen, um die Aufrechterhaltung eines gehebelten Trades zu gewährleisten.

Margin-Trades - wie etwa CFDs - erfordern ein gewisses Guthaben auf dem Handelskonto, das, solange die Position offen ist, zur Verfügung stehen muss. Wenn Sie durch einen Trade Geld verlieren und das Guthaben auf Ihrem Konto nicht ausreicht, um die Position aufrecht zu erhalten, wird Ihr Broker Sie zu einer Nachschusszahlung auffordern. Dies nennt man dann Margin Call.

Sobald Sie Ihr Guthaben erhöhen, bleibt Ihre Position weiterhin offen. Falls nicht, schliesst Ihr Anbieter unter Umständen Ihre Position und alle eventuellen Verluste werden realisiert.

Bei IG Bank

Bei einem CFD handelt es sich um ein Hebelprodukt. Das heisst, Sie traden mit Margin. Unter Umständen geraten Sie in einen Margin Call, wenn Ihr Guthaben zur Aufrechterhaltung der Position nicht ausreicht.

Erfahren Sie alles Wissenswerte zum Thema Margin-Calls.

Besuchen Sie unsere Service Seiten

Erfahren Sie mehr über die Gebühren und Finanzierungskosten bei IG Bank.

Kontaktieren Sie uns

Deutschsprachiger Support Mo - Fr 8:15 - 22:15 MEZ. Ausserhalb dieser Zeit stehen Ihnen weltweit unsere englischsprachigen Mitarbeiter zur Verfügung, von Samstag 9:00 Uhr bis Freitag 23:00 Uhr MEZ.