Buchwert Definition

Was bedeutet Buchwert?

Mit dem Begriff Buchwert oder Nettobuchwert wird beschrieben, wie viel ein Unternehmen oder ein Vermögenswert laut seiner Geschäftszahlen wert ist. Bei Unternehmen ist dies der Gesamtwert der Sachanlagen minus der Verbindlichkeiten. Bei Vermögenswerten ergibt sich dieser Wert aus dem ursprünglichen Kaufpreis minus der Wertverlust, d. h. der Wertreduzierung eines Vermögenswerts aufgrund der Marktbedingungen.

Buchwert und Marktwert – Unterschiede

Während der Buchwert widerspiegelt, was ein Unternehmen laut seiner Finanzen (seiner Buchführung) wert ist, gibt der Marktwert den Wert eines Unternehmens in den Augen der Finanzmärkte wieder. Dies wird auch als Marktkapitalisierung bezeichnet. Der Marktwert wird berechnet, indem man den derzeitigen Marktpreis mit der Gesamtzahl ausstehender Aktien multipliziert.

Erfahren Sie mehr über den Aktienhandel

Erfahren Sie mehr über den Aktienhandel, einschliesslich der Erstellung eines Tradingplans und der Eröffnung einer Position.

Buchwert – Beispiel

Zur Berechnung des Buchwerts eines Unternehmens zieht man die Verbindlichkeiten des Unternehmens von den Gesamtsachanlagen ab. Beispielsweise verfügt das Unternehmen ABC Limited über ein Sachvermögen mit einem Wert von 320 Mio. CHF. Die Verbindlichkeiten des Unternehmens belaufen sich auf 190 Mio. CHF. In diesem Beispiel hätte das Unternehmen einen Buchwert von 130 Mio. CHF (320 Mio. CHF – 190 Mio. CHF).

Um den Buchwert des Unternehmens pro Aktie zu ermitteln, wird der Buchwert durch die Anzahl der sich im Umlauf befindlichen Aktien dividiert. Zum Beispiel: 130 Mio. CHF geteilt durch 500 000 Aktien = 260 CHF.

Wie können Trader und Anleger den Buchwert für sich nutzen?

Mit dem Buchwert können Trader und Investoren unterschiedliche Unternehmen vergleichen und unterbewertete oder überbewertete Aktien ausmachen. Diese werden über das Kurs-Buchwert-Verhältnis ermittelt. Dabei wird der aktuelle Marktpreis eines Unternehmens seinem Buchwert gegenübergestellt.

Zur Berechnung des Kurs-Buchwert-Verhältnisses wird der Marktpreis je Aktie durch den Buchwert je Aktie dividiert. Ein Ergebnis unter 1 zeigt an, dass eine Aktie unterbewertet ist, wohingegen ein Ergebnis grösser als 1 andeutet, dass die Aktie überbewertet ist.

Buchwert – Vorteile und Nachteile

Buchwert – Vorteile

Mit der Berechnung des Buchwerts kann basierend auf Daten anstatt auf Spekulationen oder Meinungen ermittelt werden, wie viel ein Unternehmen oder ein Vermögenswert wert ist. Deshalb kann der Buchwert als relativ genauer Messwert angesehen werden. Dementsprechend hoch ist seine Aussagekraft, wenn man mehr über ein Unternehmen wissen möchte oder Aktien finden möchte, die zu einem fairen Preis gehandelt werden.

Buchwert – Nachteile

Der Buchwert allein ist kein definitiver Wertmassstab. Denn der Buchwert ist ineffektiv bei der Wertermittlung von immaterieller Anlagewerte, wie beispielsweise geistiger Eigentumsrechte. Unternehmen, die Softwareprodukte entwickelt, können ihre Produkte zum Beispiel relativ kostengünstig entwickeln, weshalb der tatsächliche Wert des Vermögenswerts nicht korrekt in der Bilanz wiedergegeben wird. Dies kann bedeuten, dass die Aktien des Unternehmens zum Vielfachen ihres Buchwerts gehandelt werden, aber nicht als überbewertet gelten.

Der Buchwert sollte daher als Vergleichskennzahl herangezogen werden (zum Vergleich von Vermögenswerten und Unternehmen).

Erweitern Sie Ihr Trading-Wissen

Entdecken Sie IG Academy und finden Sie heraus wie Sie mit unseren interaktiven Kursen, Webinaren und Seminaren Ihr Trading-Wissen ausbauen können.

< - A - B - C - D - E - F - G - H - I - J - K - L - M - N - O - P - Q - R - S - T - U - V - W - Z - Ü

Zurück zur Übersicht

Kontaktieren Sie uns

Deutschsprachiger Support Mo–Fr 08:00–18:00 Uhr MEZ. Ausserhalb dieser Zeiten stehen Ihnen unsere englischsprachigen Mitarbeiter von Samstag 09:00 bis Freitag 23:00 Uhr MEZ zur Verfügung.