Gold: Erneutes Anrennen

26.06.2014 – 14:00 Uhr: Die technische Verfassung des gelben Edelmetalls hatte sich Anfang Juni verbessert.

bg_gold_bars_1281115
Quelle: Bloomberg

Dennoch kann nicht von einer Trendwende gesprochen werden. Von diesem Szenario ist der Goldpreis noch ein gutes Stück entfernt.

Anfang Juni haben die Bullen nach dem Zwischentief bei 1.240 USD eine Gegenoffensive gestartet. Infolgedessen wurden die Fibonacci-Retracements bei 1.263 und 1.288 USD, die horizontale Trendlinie bei 1.267/1.276 USD und der gewichtete 200-Tage-Durchschnitt bei momentan 1.289 USD zurückerobert.

Allerdings besteht kein Grund zur voreiligen Freude. Erst kürzlich scheiterte der Versuch, die mittelfristige Abwärtstrendlinie bei aktuell 1.325 USD zu überwinden. Auch das Fibonacci-Level bei 1.312 USD konnte bislang nicht bezwungen werden. Ein neuerliches Abtauchen der Notierungen bis in den Bereich bei 1.289/1.267 USD kann nicht ausgeschlossen werden.

Auch der gewichtete 200-Tage-Durchschnitt gibt momentan keine Entwarnung. Zur Erinnerung. Eine Hausse liegt vor, wenn die besagte Glättungslinie steigt und die Notierungen nachhaltig darüber liegen. Umgekehrt sprechen wir von einer Baisse. Beim Goldpreis verläuft die Durchschnittslinie zurzeit flach und somit eher richtungslos. Die Gefahr von Fehlsignalen ist recht groß. 

DEM_Goldchart26062014
Abb.: Gold-Tageschart / Quelle: IG Handelsplattform

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG Bank S.A. bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG Bank S.A. haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Einführung

    Erfahren Sie wie Analysten Charts nutzen, um das Verhalten von Anlegern zu analysieren und individuelle Preis-Konstellationen zu deuten. Entwickeln Sie ein Verständnis für die verschiedenen Chart-Typen und lernen Sie die jeweiligen Kursmuster und Formationen, noch während Ihrer Entstehung, zu identifizieren und interpretieren.

  • Orderarten

    Lernen Sie die verschiedenen Arten, wie Sie eine Position eröffnen und schließen können - von einem einfachen, sofortigen Handel bis zu einer automatischen Anweisung, wie in Ihrer Abwesenheit gehandelt werden soll. Eine Order kann Ihnen helfen, Gewinne zu sichern oder sich gegen Verluste zu schützen; lernen Sie die verschiedenen Arten und ihre Verwendung kennen.

  • Forex Märkte

    Entdecken Sie, wie der größte Markt mit der höchsten Liquidität funktioniert. Wir erklären, wie internationale Währungen gehandelt werden und informieren Sie über die wichtigsten Dinge, die Sie wissen müssen, bevor Sie diesen beliebten Markt betreten.