CFDs sind Finanzprodukte mit Hebelwirkung. Der Handel mit CFDs kann nicht für jeden Anleger geeignet sein und kann zu Verlusten führen, die Ihre Einlagen übersteigen. Beachten Sie daher bitte unsere Risikohinweise und vergewissern Sie sich, dass Sie alle damit verbundenen Risiken vollständig verstanden haben. CFDs sind Finanzprodukte mit Hebelwirkung. Der Handel mit CFDs kann nicht für jeden Anleger geeignet sein und kann zu Verlusten führen, die Ihre Einlagen übersteigen. Beachten Sie daher bitte unsere Risikohinweise und vergewissern Sie sich, dass Sie alle damit verbundenen Risiken vollständig verstanden haben.

Britische Chaostage

15.03.2019 – 08:40 Uhr (Werbemitteilung): Was gestern Abend im britischen Parlament geschah, war keine allzu große Überraschung.

Die Abgeordneten stimmten für eine Verlängerung des Brexit-Termins. Darüber müssen die 27 Staats- und Regierungschefs der Europäischen Union beim Gipfel am Donnerstag und Freitag kommender Woche entscheiden. Eine Zustimmung ist noch nicht in trockenen Tüchern. Die Brexit-Saga geht somit weiter.

Der Handelsstreit zwischen den USA und China ist zuletzt ein wenig in den Hintergrund getreten. Ein Ende ist immer noch nicht in Sicht. Ein Treffen beider Verhandlungspartner Ende März wird wohl nicht stattfinden. Die Marktteilnehmer verlieren allmählich die Geduld.

Vorbörslich sehen wir den DAX bei 11.621 Punkten, rund 0,3% über dem Schlusskurs des Vortages.

Termine des Tages

Konjunkturdaten

USA : Konsumklima Uni Michigan März (15:00 Uhr)

D : Dreifacher Verfallstermin an den Terminbörsen (Hexensabbat)

Quartalszahlen

D : Bechtle

Charttechnik

DAX rührt sich nicht von der Stelle

Der deutsche Leitindex kommt nicht so recht weg vom Fleck. Der Besuch oberhalb der Marke bei 11.600 Punkten war nicht von langer Dauer. Ohne einen beherzten Sprung über das Hoch bei 11.677 Zählern könnte die derzeitige Lethargie noch andauern. Ein neuerlicher Rücksetzer bis zur oberen Abwärtstrendkanallinie bei aktuell 11.470 Punkten würde nicht allzu sehr überraschen.

DAX auf Tagesbasis

DAX-Chartanalyse: 11.600-Punkte-Marke muss fallen
Quelle: IG Handelsplattform

US-Rohöl (WTI): Zwei Widerstände gilt es zu überwinden

Beim Ölpreis der Sorte WTI scheint Bewegung ins Spiel zu kommen. Die Oberseite der Handelsspanne bei 57,86/58,01 USD konnte hinter sich gelassen werden. Nun gilt es, die ehemalige Aufwärtstrendlinie bei 59,40 USD und das 50,0%-Fibinacci-Level bei 59,62 USD zu überwinden. Anschließend wäre der Weg frei bis zur fallenden einfachen 200-Tage-Durchschnittslinie bei momentan 61,82 USD und der horizontalen Widerstandslinie bei 62,03 USD.

US-Rohöl (WTI) auf Tagesbasis

US-Rohöl-Chartanalyse: Knoten könnte platzen
Quelle: IG Handelsplattform

Gold: 1.296-USD-Marke gerade so verteidigt

Der Goldpreis ist zuletzt wieder unter Druck geraten. Gestern konnte die waagerechten Trendlinie bei 1.296 USD gerade so verteidigt werden. Davon hat sich das gelbe Edelmetall nach oben entfernt. Im Augenblick läuft der Versuch, die einfache 50-Tage-Durchschnittslinie bei 1.304 USD sowie das 23,6%-Retracement bei jeweils 1.303 USD zurückzugewinnen. Schafft der Goldpreis dies, wäre anschließend der Kreuzwiderstand bei 1.314/1.315 USD das Ziel der Gegenbewegung.

Gold auf Tagesbasis

Gold-Analyse: 1.296-USD-Marke verteidigt
Quelle: IG Handelsplattform

Dieses Material enthält keine Aufzeichnungen über unsere Börsenkurse oder ein Angebot oder eine Aufforderung für eine Transaktion in einem Finanzinstrument. IG Bank SA übernimmt keine Verantwortung für jegliche Verwendung, die aus diesen Kommentaren und aus daraus resultierenden Konsequenzen bestehen kann. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit dieser Angaben wird keine Gewähr übernommen. Jede Person, die darauf tätig ist, tut dies ganz auf eigene Gefahr. Die Recherche berücksichtigt nicht die spezifischen Anlageziele, die finanzielle Situation und die Bedürfnisse einer bestimmten Person, die sie erhalten kann, und ist daher als Werbemitteilung anzusehen. Obwohl es uns nicht direkt untersagt ist, im Voraus unserer Empfehlungen zu handeln, versuchen wir nicht, uns einen Vorteil aus ihnen zu verschaffen, bevor sie unseren Kunden zur Verfügung gestellt werden. Lesen Sie unseren Hinweis über die nicht-unabhängige Recherche.

Live-Preise der wichtigsten Märkte

  • Kryptos
  • FX
  • Aktien
  • Indizes
liveprices.javascriptrequired
liveprices.javascriptrequired

Sehen Sie mehr Live-Forex-Preise

liveprices.javascriptrequired


Sehen Sie mehr Live-Aktien-Preise

liveprices.javascriptrequired


Sehen Sie mehr Live-Indizes-Preise

Die Kurse unterliegen den Website AGBs. Alle Aktienkurse sind mindestens 15 Minuten zeitverzögert.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren

Finden Sie mittels unserer transparenten Gebührenstrukturen heraus, welche Gebühren für Ihre Trades anfallen können.

Entdecken Sie, warum sich so viele Kunden für IG entscheiden und was IG zu einem weltweit führenden CFD-Anbieter macht.

Bleiben Sie mit unserem anpassbaren Wirtschaftskalender über die bevorstehenden marktbewegenden Ereignisse informiert.