CFDs sind Finanzprodukte mit Hebelwirkung. Der Handel mit CFDs kann nicht für jeden Anleger geeignet sein und kann zu Verlusten führen, die Ihre Einlagen übersteigen. Beachten Sie daher bitte unsere Risikohinweise und vergewissern Sie sich, dass Sie alle damit verbundenen Risiken vollständig verstanden haben. CFDs sind Finanzprodukte mit Hebelwirkung. Der Handel mit CFDs kann nicht für jeden Anleger geeignet sein und kann zu Verlusten führen, die Ihre Einlagen übersteigen. Beachten Sie daher bitte unsere Risikohinweise und vergewissern Sie sich, dass Sie alle damit verbundenen Risiken vollständig verstanden haben.

Ölpreis – US-Außenminister Pompeo ist bereit mit dem Iran zu verhandeln

West Texas Intermediate (WTI) Rohöl-Futures sanken im gestrigen Handel in der Spitze um 2,46 $ oder 4,2% auf $57,09 je Barrel. Anfang des Tages lag der Preis noch bei $60,06 je Barrel.

Die Ölpreise drehten am Dienstag nach unten und fielen um etwa $2 pro Barrel, da US-Präsident Donald Trump Fortschritte in den Unterredungen mit dem Iran in einem Interview hervorhob. Händler an den Börsen sehen dies als leichte Entspannung im Streit der beiden Nationen und nutzten die Situation um Gewinne mitzunehmen.

Neue Verhandlungen

Der Konflikt war für den Ölpreis in den letzten Wochen eine Art „Rückenwind“ geworden, der gestern zum „Gegenwind“ gedreht hat. Trump betonte am Dienstag, dass viele Fortschritte mit dem Iran gemacht worden sind und dass er nicht nach einem Regimewechsel im Land aus sei.

US-Außenminister Mike Pompeo fügte bei, dass die USA bereit seien mit dem Iran erstmalig wieder über sein Raketenprogramm verhandeln zu wollen. Die Frage, die sich jetzt stellt ,ist ob der Iran nach allen Drohgebärden der vergangenen Wochen ebenfalls bereist ist verhandeln zu wollen.

Negativ wirkten sich auch die chinesischen Wirtschaftsdaten aus, obwohl diese innerhalb der Erwartungen lagen. Das Wirtschaftswachstum lag bei „nur“ 6,2% gegenüber dem Vorjahr, was die schwächste Steigerungsrate seit 27 Jahren ist.

Hurrican Barry

Entspannung gab es auch auf der Wetterfront. Die US-Ölgesellschaften begannen am Montagabend bereits mit der Wiederaufnahme der Ölproduktion vor Ort, nachdem die Plattformen aufgrund des Hurrikans Barry vorsorglich stillgelegt wurden. Die Ölarbeiter kehrten zu den mehr als 280 Produktionsplattformen zurück, die evakuiert worden waren. Wahrscheinlich wird es aber mehrere Tage dauern, bis die volle Produktion wieder erreicht ist. Analysten der Commerzbank gehen davon aus,dass die Rohölbestände durch den Sturm in dieser Woche spürbar niedriger ausfallen sollten. Die entscheidende Frage bleibt, ob die Rückgänge nur auf den Sturm zurückzuführen sind oder doch eher struktureller Natur sind.

Dieses Material enthält keine Aufzeichnungen über unsere Börsenkurse oder ein Angebot oder eine Aufforderung für eine Transaktion in einem Finanzinstrument. IG Bank SA übernimmt keine Verantwortung für jegliche Verwendung, die aus diesen Kommentaren und aus daraus resultierenden Konsequenzen bestehen kann. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit dieser Angaben wird keine Gewähr übernommen. Jede Person, die darauf tätig ist, tut dies ganz auf eigene Gefahr. Die Recherche berücksichtigt nicht die spezifischen Anlageziele, die finanzielle Situation und die Bedürfnisse einer bestimmten Person, die sie erhalten kann, und ist daher als Werbemitteilung anzusehen. Obwohl es uns nicht direkt untersagt ist, im Voraus unserer Empfehlungen zu handeln, versuchen wir nicht, uns einen Vorteil aus ihnen zu verschaffen, bevor sie unseren Kunden zur Verfügung gestellt werden. Lesen Sie unseren Hinweis über die nicht-unabhängige Recherche.

Reagieren Sie auf die Volatilität an den Rohstoffmärkten

Handeln Sie Rohstoff-Futures sowie 27 Rohstoffmärkte ohne festes Verfallsdatum.

  • Breites Angebot an beliebten Nischenmetallen, Energieträgern und Agrarrohstoffen
  • Spreads von 0,3 Punkten bei Kassa-Gold, 2 Punkten bei Kassa-Silber und 2,8 Punkten bei Öl
  • Zugang zu Charts, die sich bis zu fünf Jahre zurück datieren lassen

Sehen Sie Potenzial bei einem Rohstoff?

Eröffnen Sie einen risikofreien Trade mit unserem Demokonto, um zu sehen, ob Sie richtig lagen.

  • Melden Sie sich in Ihrem Demokonto an
  • Lernen Sie in einer risikofreien Umgebung
  • Finden Sie heraus, ob Ihre Prognose richtig war

Sehen Sie Potenzial bei einem Rohstoff?

Verpassen Sie Ihre Chance nicht. Eröffnen Sie ein Live-Konto, um die Vorteile zu nutzen.

  • Schnelle, intuitive Charts zur reibungslosen Analyse und Handel
  • Handeln Sie Spreads von nur 0,3 Punkten auf Kassa-Gold
  • Erhalten Sie aktuelle Nachrichten direkt auf der Plattform, um schnelle Entscheidungen zu treffen

Sehen Sie Potenzial bei einem Rohstoff?

Verpassen Sie keine Gelegenheit – Melden Sie sich an und nutzen Sie Ihre Handelsschance.

Live-Preise der wichtigsten Märkte

  • Kryptos
  • FX
  • Aktien
  • Indizes
liveprices.javascriptrequired
liveprices.javascriptrequired

Sehen Sie mehr Live-Forex-Preise

liveprices.javascriptrequired


Sehen Sie mehr Live-Aktien-Preise

liveprices.javascriptrequired


Sehen Sie mehr Live-Indizes-Preise

Die Kurse unterliegen den Website AGBs. Alle Aktienkurse sind mindestens 15 Minuten zeitverzögert.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren

Finden Sie mittels unserer transparenten Gebührenstrukturen heraus, welche Gebühren für Ihre Trades anfallen können.

Entdecken Sie, warum sich so viele Kunden für IG entscheiden und was IG zu einem weltweit führenden CFD-Anbieter macht.

Bleiben Sie mit unserem anpassbaren Wirtschaftskalender über die bevorstehenden marktbewegenden Ereignisse informiert.