DAX: Erholungspotenzial noch nicht ausgeschöpft

29.08.2018 – 07:20 Uhr (Werbemitteilung): Die Geopolitik spielt auch weiterhin eine zentrale Rolle an den Finanzmärkten. 

bg_trader_1550403
Quelle: Bloomberg

Die Einigung zwischen den USA und Mexiko im Freihandelsabkommen wurde von den Marktteilnehmern begrüßt. Nun möchten die Vereinigten Staaten auch den Nachbarn Kanada auf Kurs bringen. Natürlich mit entsprechenden Druck durch US-Präsident Donald Trump. Der Handelskonflikt mit China spielt derzeit keine Rolle. Die Frage ist nur, wie lange die Ruhe anhält.

Vorbörslich sehen wir den DAX bei 12.599 Punkten, etwa 0,6% über dem Schlusskurs des Vortages.

 

Termine des Tages

USA       : BIP Q2 (14:30 Uhr)

USA       : Wöchentliche Rohöllagerbestände (16:30 Uhr)

 

Charttechnik

Nach dem rasanten Kursanstieg am Montag hat der DAX gestern eine kleine Pause eingelegt. Dennoch kann die Erholung in Richtung des Kreuzwiderstands bei 12.660/12.689 Punkten fortgesetzt werden. In diesem Kursbereich laufen im Tageschart die untere Begrenzung der Schiebezone, der kurzfristige Abwärtstrend sowie die einfache 200-Tage-Durchschnittslinie zusammen.

Die einfache 50-Tage-Linie bei momentan 12.504 Zählern fungiert als charttechnisches Rückzugsgebiet. Allerdings zeigt die Glättungslinie gen Süden. Auch der längere 200-Tage-Durchschnitt hat gen Süden gedreht, wenngleich noch nicht nachhaltig. Die nächste Unterstützung liegt bei 12.490 Punkten in Form der waagerechten Trendlinie. 

DAX auf Tagesbasis

DAX_082918
Quelle: IG Handelsplattform

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG Bank S.A. bietet ausschliesslich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG Bank S.A. haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.

Trading Update

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden