IOTA Prognose: Verhelfen Notenbanken Iota wieder über 0,30 Dollar?

Der Iota Kurs könnte zur Wochenmitte wieder in das Blickfeld der Anleger geraten. Kann Iota von dem Notenbank-Event profitieren und über 0,30 Dollar steigen?

Iota Kurs aktuell

Aktuell notiert Iota bei 0,276 Dollar und damit rund 1,87 Prozent im Minus. Laut des Branchenportals „CoinMarketCap“ rutscht Iota damit vorerst weiter ab. Aktuell notiert die Währung Miota auf Platz 27. Vor einigen Wochen hatte diese noch auf Platz 21 rangiert.

US-Notenbank FED im Fokus der Anleger

Während die Kryptowährung Bitcoin wieder mit der psychologischen Marke von 11.000 Dollar flirtet, kommen Altcoins wie Miota zur Wochenmitte noch nicht wirklich in Fahrt.

Auf der Tauschplattform Bitstamp stieg der Bitcoin-Kurs bis auf ein Niveau von über 10.950 Dollar und damit auf den höchsten Stand seit zwei Wochen. Auf Wochensicht gewinnt die digitale Devise 5,71 Prozent dazu. Es scheint, als hätten die Notenbanken FED und EZB den Krypto-Märkten aus ihrem Sommerloch verholfen. Seit der Zinssenkung durch die Fed, haben offenbar Kryptowährungen gegenüber Anteilsscheinen an Attraktivität gewonnen. Auch vor dem Hintergrund eines eskalierenden Handelsstreits zwischen den USA und China, sichern sich Anleger gegen die Risiken ab und steuern vermeintlich sichere Häfen wie Bitcoin oder Gold an.

CME FedWatch Tool

Das CME FedWatch Tool taxiert die Wahrscheinlichkeit für den Erhalt eines Status Quo‘ der aktuellen Zinsspanne in den USA von 0-25 Basispunkten auf 100 Prozent. Auch die nächsten Zinsentscheidungen, welche im November, Dezember 2020 und Januar sowie März 2021 stattfinden werden, prognostiziert die CME Group keine Veränderungen.

Iota, Bitcoin und Co.: Notenbanken nach wie vor tonangebend

Die Hoffnung auf laschere Zinszügel des Federal Reserve könnten Iota, Bitcoin und Co. wieder attraktiver erscheinen lassen. Entsprechend gespannt blicken Marktakteure auf den am Abend zur Veröffentlichung anstehenden Zinsentscheid der US-Notenbank. Das potentielle Störfeuer steigender Zinsen für die Aktienmärkte könnte bei Signalen einer wieder zusehends lockeren Geldpolitik weiter erlöschen.

Die Suche nach Anlagealternativen dürfte erhalten bleiben

Auch wenn Gewinnmitnahmen angesichts beeindruckender Kurshöhen jederzeit verlockend bleiben dürften, könnte die Flut des billigen Geldes der Notenbanken FED und EZB Anleger mangels renditeträchtiger Anlagealternativen an die Kryptomärkte locken.

Coronavirus Eurostärke könnte weiterhin für Gesprächsstoff sorgen

Die Hoffnung auf den grossen Wurf in der Forschung und Entwicklung eines Impfstoffs hatte die Anleger zuletzt wieder optimistischer gestimmt und Iota, Bitcoin und Co temporär unter Druck gesetzt. Die Sorgen rund um das Coronavirus könnten aber damit lediglich überdeckt worden sein.

Der unkontrollierten Entwicklung von COVID-19, wie etwa in den USA, schenken Investoren derzeit weniger Gehör.

Nicht zuletzt die jüngst zu beobachtende Dollarschwäche erwies sich als grosse Triebfeder für digitale Währungen. Entgegen des Dollarverfalls versuchen sich Anleger gegenüber Inflationsrisiken abzusichern.

IOTA Prognose: Technischer Ausblick

Für den Miota-Kurs dürfte nach wie vor die Abhängigkeit zu der als Leitdevise angesehen Währung Bitcoin, bestehen bleiben. Somit bleiben Altcoins in den Fängen der wichtigsten und grössten Kryptowährung.

Aus technischer Sicht könnte sich rund um die Marke von 0,26 Dollar aber ein technischer Boden herauskristallisieren. Auch wenn sich in den vergangenen Tagen die Marke von 0,30 Dollar als ein zu hartnäckiger Widerstand entpuppte, könnte diese, bedingt durch neue Notenbanker-Schützenhilfe, wieder in Angriff genommen werden.

Auf der Kehrseite bleibt die technische Marke von 0,25 Dollar im Blickpunkt, diese sollte nicht unterschritten werden.

Vieles deutet derzeit auf eine mögliche Trendwende und damit auf eine Fortsetzung des jüngsten Aufwärtstrends hin.

Möchten Sie selbst mit Kryptowährungen handeln?

Entscheiden Sie sich ob Sie sich long oder short positionieren möchten und eröffnen Sie Ihr eigenes CFD-Handelskonto oder üben Sie das Trading mit unserem CFD-Demokonto.

Dieses Material enthält keine Aufzeichnungen über unsere Börsenkurse oder ein Angebot oder eine Aufforderung für eine Transaktion in einem Finanzinstrument. IG Bank SA übernimmt keine Verantwortung für jegliche Verwendung, die aus diesen Kommentaren und aus daraus resultierenden Konsequenzen bestehen kann. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit dieser Angaben wird keine Gewähr übernommen. Jede Person, die darauf tätig ist, tut dies ganz auf eigene Gefahr. Die Recherche berücksichtigt nicht die spezifischen Anlageziele, die finanzielle Situation und die Bedürfnisse einer bestimmten Person, die sie erhalten kann, und ist daher als Werbemitteilung anzusehen. Obwohl es uns nicht direkt untersagt ist, im Voraus unserer Empfehlungen zu handeln, versuchen wir nicht, uns einen Vorteil aus ihnen zu verschaffen, bevor sie unseren Kunden zur Verfügung gestellt werden. Lesen Sie unseren Hinweis über die nicht-unabhängige Recherche.

Krypto-Trading

Traden Sie Kryptowährungen-CFDs mit IG Bank.

  • Kein Besitz von Kryptowährungen nötig
  • Traden Sie u. A. mit Bitcoin, Ether & Ripple
  • Spekulieren Sie auf steigende wie auch fallende Märkte

Live-Preise der wichtigsten Märkte

  • Kryptos
  • FX
  • Aktien
  • Indizes
liveprices.javascriptrequired
liveprices.javascriptrequired

Sehen Sie mehr Live-Forex-Preise

liveprices.javascriptrequired


Sehen Sie mehr Live-Aktien-Preise

liveprices.javascriptrequired


Sehen Sie mehr Live-Indizes-Preise

Die Kurse unterliegen den Website AGBs. Alle Aktienkurse sind mindestens 15 Minuten zeitverzögert.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren

Finden Sie mittels unserer transparenten Gebührenstrukturen heraus, welche Gebühren für Ihre Trades anfallen können.

Entdecken Sie, warum sich so viele Kunden für IG entscheiden und was IG zu einem weltweit führenden CFD-Anbieter macht.

Bleiben Sie mit unserem anpassbaren Wirtschaftskalender über die bevorstehenden marktbewegenden Ereignisse informiert.