DAX heute – Dauerthema Brexit

Von Ruhe kann an der geopolitischen Front zurzeit wahrhaftig nicht gesprochen werden.

Am Samstag hatte das britische Parlament ohne große Überraschung dem Brexit-Deal nicht zugestimmt. Das Drama um den Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union geht nun weiter. Auch im Handelskonflikt zwischen Washington und Peking warten die Marktteilnehmer weiterhin auf einen Durchbruch. Auch hier wurden die Anleger zuletzt zu oft enttäuscht.

Heute könnte der Brexit wieder ein Thema an den Finanzmärkten sein. Am Nachmittag könnten die Abgeordneten in London erneut über das Abkommen abstimmen. Vorbörslich sehen wir den DAX bei 12.679 Punkten, rund 0,3% über dem Schlusskurs der Vorwoche.

Wochenausblick

Interessant könnte es in der kommenden Woche am Donnerstag werden. An diesem Tag steht der Zinsentscheid der Europäischen Zentralbank EZB ganz oben im Terminkalender. Weitere wichtige Konjunkturdaten sind die Einkaufsmanagerindizes für das Verarbeitende Gewerbe in der Eurozone und in den Vereinigten Staaten sowie der US-Auftragseingang für langlebige Güter und der heimische Ifo-Geschäftsklimaindex.

DAX-Chart

DAX: Widerstand knapp verfehlt

Die horizontale Widerstandslinie bei 12.840 Punkten war Ende der vergangenen Woche greifbar nahe. Doch dann verloren die Anleger den Mut. Der DAX schloss dann knapp oberhalb der zurückeroberten Trendgeraden bei 12.620 Zählern. Darunter sollte es nicht gehen. Ansonsten droht ein Test der ehemaligen Kurslücke bei 12.519/12.410 Punkten.

Entfernt sich das heimische Börsenbarometer dagegen von der Unterstützung bei 12.620 Zählern nach oben, könnte es zu einem neuerlichen Angriff auf die Barriere bei 12.840 Punkten kommen.

DAX auf Tagesbasis

Quelle: IG Handelsplattform

DAX auf Monatsbasis mit Bollinger Bändern (Entry) und Parabolic SAR (Exit)

Quelle: IG Handelsplattform


Dieses Material enthält keine Aufzeichnungen über unsere Börsenkurse oder ein Angebot oder eine Aufforderung für eine Transaktion in einem Finanzinstrument. IG Bank SA übernimmt keine Verantwortung für jegliche Verwendung, die aus diesen Kommentaren und aus daraus resultierenden Konsequenzen bestehen kann. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit dieser Angaben wird keine Gewähr übernommen. Jede Person, die darauf tätig ist, tut dies ganz auf eigene Gefahr. Die Recherche berücksichtigt nicht die spezifischen Anlageziele, die finanzielle Situation und die Bedürfnisse einer bestimmten Person, die sie erhalten kann, und ist daher als Werbemitteilung anzusehen. Obwohl es uns nicht direkt untersagt ist, im Voraus unserer Empfehlungen zu handeln, versuchen wir nicht, uns einen Vorteil aus ihnen zu verschaffen, bevor sie unseren Kunden zur Verfügung gestellt werden. Lesen Sie unseren Hinweis über die nicht-unabhängige Recherche.

Traden mit Indizes

Heute bereits mit den weltweit wichtigsten Indizes handeln.

  • Niedrigster Wall Street-Spread marktübergreifend
  • Nur 1-Punkte-Spreads auf Deutschland 30 und FTSE 100
  • Einziger Anbieter mit 24-Stunden-Preisen

Live Preise der wichtigsten Märkte

  • Forex
  • Aktien
  • Indizes
Verkauf
Kauf
Aktualisiert
Änderung
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-

Sehen Sie mehr Live Forex Preise

Verkauf
Kauf
Aktualisiert
Änderung


Sehen Sie mehr Live Aktien Preise

Verkauf
Kauf
Aktualisiert
Änderung
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-


Sehen Sie mehr Live Indizes Preise

Die Kurse unterliegen den Website AGBs. Alle Aktienkurse sind mindestens 15 Minuten zeitverzögert.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren

Finden Sie mittels unserer transparenten Gebührenstrukturen heraus, welche Gebühren für Ihre Trades anfallen können.

Entdecken Sie, warum sich so viele Kunden für IG entscheiden und was IG zu einem weltweit führenden CFD-Anbieter macht.

Bleiben Sie mit unserem anpassbaren Wirtschaftskalender über die bevorstehenden marktbewegenden Ereignisse informiert.