CFDs sind Finanzprodukte mit Hebelwirkung. Der Handel mit CFDs kann nicht für jeden Anleger geeignet sein und kann zu Verlusten führen, die Ihre Einlagen übersteigen. Beachten Sie daher bitte unsere Risikohinweise und vergewissern Sie sich, dass Sie alle damit verbundenen Risiken vollständig verstanden haben. CFDs sind Finanzprodukte mit Hebelwirkung. Der Handel mit CFDs kann nicht für jeden Anleger geeignet sein und kann zu Verlusten führen, die Ihre Einlagen übersteigen. Beachten Sie daher bitte unsere Risikohinweise und vergewissern Sie sich, dass Sie alle damit verbundenen Risiken vollständig verstanden haben.

DAX Ausblick – 13.795-Punkte-Allzeithoch ist das Ziel

Der DAX ist aus seiner Lethargie erwacht und macht sich plötzlich auf den Weg zu seinem Rekordhoch von Februar dieses Jahres. Weit davon entfernt ist der deutsche Leitindex nicht mehr.

Heute dürfte sich das heimische Börsenbarometer erst einmal eine Verschnaufpause gönnen. Zur Stunde sehen wir den DAX bei 13.637 Punkten, rund 0,4% unter dem Schlusskurs vom Donnerstag,

Anleger setzen auf ein Ende der Pandemie

In Europa werden voraussichtlich ab dem 27. Dezember die Impfungen beginnen. Zwar dürfte es noch bis Herbst des kommenden Jahres dauern, bis die Mehrheit der Bevölkerung „durchgeimpft“ ist, dennoch erwarten die Marktteilnehmer ein Ende der Pandemie und eine Rückkehr zur Normalität. Mit anderen Worten. Die Anleger sehen bereits jetzt ein Licht am Ende des Tunnels.

US-Konjunkturpaket als weiterer Kurstreiber

Ein weiterer Kurstreiber ist das lang erwartete Konjunkturpaket in den USA. Demokraten und Republikaner könnten sich bereits in Kürze diesbezüglich einigen. Aber auch die Notenbanken Fed und EZB stehen mit dem Gewehr bei Fuß und könnten erneut tief in die Geldbörse greifen.

Termine die für die Anleger wichtig sind

Termine_121820

Quelle: IG Research

DAX Prognose

Im Point&Figure-Chart hat der DAX zuletzt die beiden Hochs bei 13.400 Punkten überwunden und damit ein neues Kaufsignal generiert. Im Augenblick bewegt sich der deutsche Leitindex in Richtung des Allzeithochs bei 13.800 Zählern. Erst wenn der DAX um 300 Punkte fallen würde (Boxengröße 100 Punkten und einer 3-Boxen-Umkehr) würde der heimische Leitindex in eine O-Spalte wechseln. Unterhalb der vorherigen O-Spalte bei 13.100 Punkten wäre der momentane kurzfristige Aufwärtstrend beendet.

DAX 30 Chart (Point&Figure)

DAX_121820c

Quelle: ProRealTime

UMSETZUNGSMÖGLICHKEITEN MIT TURBO24

Steht man auf der Verkäuferseite (Put) und meint, dass der DAX in Zukunft fällt, könnten ##article_turbo## von IG mit einer Knock-out-Level, oberhalb der gegenwärtigen charttechnischen Widerstandszone bei 13.800 Punkten interessant werden. Bullisch eingestellte Trader (Call) hingegen könnten in umgekehrter Weise Knock-out-Level unterhalb von 13.100 Punkten im Blick behalten.

Möchten Sie selbst den DAX handeln? Entscheiden Sie sich ob Sie sich long oder short positionieren möchten und eröffnen Sie Ihr eigenes CFD-Handelskonto oder üben Sie das Trading mit unserem CFD-Demokonto.

Dieses Material enthält keine Aufzeichnungen über unsere Börsenkurse oder ein Angebot oder eine Aufforderung für eine Transaktion in einem Finanzinstrument. IG Bank SA übernimmt keine Verantwortung für jegliche Verwendung, die aus diesen Kommentaren und aus daraus resultierenden Konsequenzen bestehen kann. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit dieser Angaben wird keine Gewähr übernommen. Jede Person, die darauf tätig ist, tut dies ganz auf eigene Gefahr. Die Recherche berücksichtigt nicht die spezifischen Anlageziele, die finanzielle Situation und die Bedürfnisse einer bestimmten Person, die sie erhalten kann, und ist daher als Werbemitteilung anzusehen. Obwohl es uns nicht direkt untersagt ist, im Voraus unserer Empfehlungen zu handeln, versuchen wir nicht, uns einen Vorteil aus ihnen zu verschaffen, bevor sie unseren Kunden zur Verfügung gestellt werden. Lesen Sie unseren Hinweis über die nicht-unabhängige Recherche.

Nutzen Sie die Gelegenheit

Beginnen Sie noch heute mit dem Handel auf globale Aktienindizes.

  • Handeln Sie steigende wie auch fallende Märkte
  • Erhalten Sie Spreads von z. B. 1,2 Punkten auf den Deutschland 40
  • Unerreichte 24-Stunden-Kurse

Live-Preise der wichtigsten Märkte

  • Kryptos
  • FX
  • Aktien
  • Indizes

Sehen Sie mehr Live-Forex-Preise


Sehen Sie mehr Live-Aktien-Preise


Sehen Sie mehr Live-Indizes-Preise

Die Kurse unterliegen den Website AGBs. Alle Aktienkurse sind mindestens 15 Minuten zeitverzögert.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren

Finden Sie mittels unserer transparenten Gebührenstrukturen heraus, welche Gebühren für Ihre Trades anfallen können.

Entdecken Sie, warum sich so viele Kunden für IG entscheiden und was IG zu einem weltweit führenden CFD-Anbieter macht.

Bleiben Sie mit unserem anpassbaren Wirtschaftskalender über die bevorstehenden marktbewegenden Ereignisse informiert.