BVB heute: Aktie nach CL-Sieg im Minus – wie geht es weiter?

Die BVB Aktie notiert zunächst im Minus. Welche Chancen und Risiken lauern nun?

BVB Aktie aktuell

Die Papiere der Borussia Dortmund GmbH & Co KGaA geraten am Mittwoch nach Erreichen des Gruppensieges in der UEFA Champions zunächst unter Druck und verlieren rund 0,68 Prozent auf 5,84 Euro. Bereits in der vergangenen Woche konnte das Weiterkommen in der Königsklasse zelebriert werden.

Doch neben der sportlichen Entwicklung, welche in den vergangenen Wochen alles anderes als zufriedenstellend für sämtliche Akteure des BVB gewesen sein dürfte, gesellen sich nach vor die Pandemie-Risiken dazu.

Kaufen oder verkaufen Sie 16.000+ internationale Aktien für nur eine kleine Ersteinlage mit CFDs. Darüber hinaus können Sie vor und nach der Markteröffnung mit mehr als 70 verschiedenen US-Aktien handeln, exklusiv bei uns.

Eröffnen Sie ein Live- oder Demokonto bei IG Bank.

BVB Aktie Chart

BVB Aktie heute: Nach Gruppensieg in UEFA Champions League im Minus

Nachdem der BVBerfolgreich den ersten Platz in der Gruppe F für sich sichern konnte, dürfte sich der Fokus nun auf die noch anstehenden Spiele in der Bundesliga und im DFB-Pokal richten. Mit einem 2:1 Auswärtssieg entscheidet der BVB am Dienstagabend die letzte Partie in der Gruppenphase gegen Zenit St. Petersburg für sich. Am kommenden Samstag wartet das letzte Heimspiel des Jahres 2020 gegen Aufsteiger VFB Stuttgart. Doch gegen den 1. FC Köln (1:2) erntete die Mannschaft des BVB am vergangenen Wochenende reichlich Kritik, wodurch nicht zuletzt die Gefahr drohte, dass der FC Bayern München als auch RB Leipzig in der Meisterschaft weiter davonlaufen. Beide Mannschaften hatten sich am Wochenende mit einem 3:3 Unentschieden getrennt und den Vorsprung jeweils um einen Punkt ausgebaut. Sorgen dürfte den Anlegern vermehrt die Verletzung von entscheidenden Leistungsträgern wie Erling Haaland, respektive eine gewisse Formschwäche einzelner Akteure bereiten. Dies könnte die aktuell semi-zufriedenstellende sportliche Leistung begründen.

BVB heute: Hoffen auf Impfstoff und weitere Notenbanker-Schütenhilfe

Auch wenn die Anleger sich offensichtlich nicht von der Rekordlaune an der Wallstreet anstecken lassen wollen, springen nun die ersten Funken der Börseneuphorie auf das Frankfurter Börsenparkett über. Der DAX gewinnt am Mittwoch zunächst 1 Prozent auf 13.409 Zähler dazu. Der SDAX verteuert sich um 0,63 Prozent auf 14.122 Punkte. Mit dem US-Pharmakonzern Johnson & Johnson wächst gleichzeitig die Zuversicht auf einen weiteren Impfstoff. Das Unternehmen hatte erklärt, früher als erwartet Daten zu seinem COVID-19-Impfstoff vorlegen zu können. Dies nährt zusehends die Hoffnung auf eine Jahresendrally.

Während der Startschuss für einen europäischen Impfmarathon bereits gefallen sein dürfte, könnten die vielerorts befürchteten logistischen Schwierigkeiten jedoch jederzeit für Rückschläge sorgen.

Jenseits des Atlantiks stehen zudem weitere US-Konjunkturhilfen im Umfang von 916 Milliarden Dollar abermals zur Disposition. Gleichzeitig dürften sich die Investoren für die morgen anstehende EZB-Notenbanksitzung warmlaufen. Die Anleger erwarten eine vorweihnachtliche Bescherung im Sinne einer grosszügigen Notenbanker-Schützenhilfe. Die Erwartungshaltung an den europäischen Währungshüter dürfte gross sein.

BVB aktuell: Lohnt ein Einstieg in die BVB Aktie?

Mit einem Bewertungsniveau von 5,85 Euro pro Aktie notiert der Preis auch in dieser Woche vorerst unter der so wichtigen Marke von sechs Euro. Dieses Niveau stellt aus charttechnischer Sicht nach wie vor eine markante Hürde dar, welche sich im Frühling noch als wichtige Unterstützungslinie erwies, entpuppt sich diese folgerichtig als Widerstand. Mit der steigenden Chance auf den Startschuss zu einem Impf-Marathon in der Bundesrepublik, wächst gleichzeitig die Hoffnung auf eine baldige Rückkehr zur Normalität. Damit dürften nicht zuletzt am Ende des Tages womöglich auch wieder Zuschauer in die Stadien gelassen werden. Diese Fantasie könnte die BVB-Papiere grundsätzlich beflügeln. Doch entgegen diesem geschürten Optimismus ist es die Furcht vor weiteren Restriktionen, welche die Anleger wieder vorsichtiger hat werden lassen. Das Infektionsgeschehen bleibt hochdynamisch, sodass weitere Massnahmen zur Eindämmung der Pandemie nur eine Frage der Zeit sein dürften. Damit dürften nicht zuletzt auch die Austragung der Bundesliga-Spiele auf der Kippe stehen.

Erst bei einer nachhaltigen Eroberung der Marke von 6 Euro erwarte ich weitere Aufwärtsambitionen. Unterhalb der 6-Euro-Marke sollten Anleger zunächst die Füsse stillhalten.

Dieses Material enthält keine Aufzeichnungen über unsere Börsenkurse oder ein Angebot oder eine Aufforderung für eine Transaktion in einem Finanzinstrument. IG Bank SA übernimmt keine Verantwortung für jegliche Verwendung, die aus diesen Kommentaren und aus daraus resultierenden Konsequenzen bestehen kann. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit dieser Angaben wird keine Gewähr übernommen. Jede Person, die darauf tätig ist, tut dies ganz auf eigene Gefahr. Die Recherche berücksichtigt nicht die spezifischen Anlageziele, die finanzielle Situation und die Bedürfnisse einer bestimmten Person, die sie erhalten kann, und ist daher als Werbemitteilung anzusehen. Obwohl es uns nicht direkt untersagt ist, im Voraus unserer Empfehlungen zu handeln, versuchen wir nicht, uns einen Vorteil aus ihnen zu verschaffen, bevor sie unseren Kunden zur Verfügung gestellt werden. Lesen Sie unseren Hinweis über die nicht-unabhängige Recherche.

Nutzen Sie die Gelegenheit

Beginnen Sie noch heute mit dem Handel auf globale Aktienindizes.

  • Handeln Sie steigende wie auch fallende Märkte
  • Erhalten Sie Spreads von z. B. 1,2 Punkten auf den Deutschland 30
  • Unerreichte 24-Stunden-Kurse

Live-Preise der wichtigsten Märkte

  • Kryptos
  • FX
  • Aktien
  • Indizes
liveprices.javascriptrequired
liveprices.javascriptrequired

Sehen Sie mehr Live-Forex-Preise

liveprices.javascriptrequired


Sehen Sie mehr Live-Aktien-Preise

liveprices.javascriptrequired


Sehen Sie mehr Live-Indizes-Preise

Die Kurse unterliegen den Website AGBs. Alle Aktienkurse sind mindestens 15 Minuten zeitverzögert.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren

Finden Sie mittels unserer transparenten Gebührenstrukturen heraus, welche Gebühren für Ihre Trades anfallen können.

Entdecken Sie, warum sich so viele Kunden für IG entscheiden und was IG zu einem weltweit führenden CFD-Anbieter macht.

Bleiben Sie mit unserem anpassbaren Wirtschaftskalender über die bevorstehenden marktbewegenden Ereignisse informiert.