Schweiz: Optimismus kehrt zurück

Trendindikatoren sind besonders bullish. Der SMI könnte seinen Höhenflug von 2015 fortsetzen und 9.550 oder gar 10.200 Punkte erreichen.

bg_switzerland_flag_1222377

Nach der schwachen zweiten Hälfte des Jahres 2016 haben Schweizer Unternehmen einen besseren Start ins Jahr 2017 hingelegt, vor allem in den zyklischen Sektoren sowie im Finanzsektor. Die Schweiz steht weiter auf einem soliden Fundament, mit einer Arbeitslosenquote von knapp über 3% und einem geschätzten BIP-Wachstum von 1,5% für das Jahr 2017 und 1,8% im Jahre 2018. Zum Vergleich: in 2015 lag der Wert bei 0,8% und 2016 bei 1,29%. Wie die führenden KOF- und Herstellungs-PMI-Indikatoren zeigen, sind Schweizer Unternehmen auch optimistischer. Deren beiden Werte haben sich wesentlich verbessert. Europa geht es besser, wirtschaftlich sowie politisch, was den Export fördert. Die SNB hat ihre Devisenmarktinterventionen begrenzt, was sich durch die langsamere Entwicklung der Sichteinlagen in den letzten Wochen verdeutlicht. Der Euro - der seit Emmanuel Macrons Sieg seine Stärke zurückerlangt – könnte seinen Aufwärtstrend fortsetzen, sollte die EZB bei ihrem Meeting an diesem Donnerstag, den 8. Juni, entscheiden, den Ton zu verschärfen.

Der Swiss Performance Index (SPI), weniger durch den starken Franken beeinflusst, ist zuletzt auf ein historisches Hoch gestiegen. Der SMI könnte dem folgen. Der SMI hat tatsächlich die psychologische Marke bei 9.000 Punkten durchbrochen und Mitte Mai sein neues 52-Wochen-Hoch erreicht. Trendindikatoren sind besonders bullish – die 20-Wochen (oder 100-Tage) und 40-Wochen (oder 200-Tage) einfachen gleitenden Durchschnitte steigen weiter an, und die Ichimoku-Wolke tendiert aufwärts. Die Indikatoren RSI und MACD zeigen, dass dieser starke Trend weiter anhält – beide zeigen einen Aufwärtstrend im positiven Bereich seit Ende 2016 an.

Nach der Rallye von Macrons Sieg konsolidierte der Index schwach und die Abwärtsbewegung könnte kurzfristig in Richtung 8.700 führen, wo ein wichtiges Unterstützungslevel liegt, das potentielle Käufer anziehen sollte. Und in der Tat können wir das 61,8%-Fibonacci-Retracement bei 8.732 Punkten finden, das März-Hoch und den Pivot-Punkt bei 8.715 Punkten, und den beweglichen 100-Tage-Durchschnitt leicht darunter, bei 8.688. Sollte dieses Niveau gehalten werden, so ist zunächst davon auszugehen, dass eine Erholungsbewegung im Bereich des Hoch‘s von 2015 bei 8.550 Punkten einsetzt, und danach bei 10.200 Punkten, dem 161,8%-Fibonacci-Extension-Level. Ein Durchbruch (zu einem Wochenschluss) unter 8.700 könnte allerdings den Weg in Richtung 8.300 freimachen, der oberen Kanallinie von 2016.

070617_Switzerland Blue Chip Cash

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG Bank S.A. bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG Bank S.A. haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.

Trading Update

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Was ist ein Handelsplan?

    Ein Handelsplan ist ein Regelwerk, innerhalb dessen Sie Ihre Handelsziele klar definieren: dies beinhaltet bspw. Ein- und Ausstieg sowie Risiko- und Money-Management. In diesem Modul möchten wir einige Ansätze vermitteln, wie Sie Ihren persönlichen Plan entwerfen und umsetzen können.

  • Was ist ein ETP?

    Erfahren Sie, wie börsengehandelte Produkte (ETPs) die besten Qualitäten verschiedener Anlageinstrumente vereinen. Erfahren Sie etwas über die verschiedenen Arten von ETPs und die Vielzahl von Märkten, an denen Sie handeln können.

  • Stops

    Lernen Sie die verschiedenen Arten, wie Sie eine Position eröffnen und schließen können - von einem einfachen, sofortigen Handel bis zu einer automatischen Anweisung, wie in Ihrer Abwesenheit gehandelt werden soll. Eine Order kann Ihnen helfen, Gewinne zu sichern oder sich gegen Verluste zu schützen: lernen Sie die verschiedenen Arten und ihre Verwendung kennen.