Dax schwächelt – Fed enttäuscht Anleger

28.01.2016 - 10:30 Uhr: Nach einem kurzen Ausflug über die Marke von 9.900 Punkte rutscht der deutsche Leitindex wieder in die Verlustzone.

bg_chart_1369837
Quelle: Bloomberg

Belastend wirkt sich vor allem die gestrige Pressekonferenz seitens Fed-Chefin Janet Yellen aus.

Marktteilnehmer hatten angesichts der jüngsten Verwerfungen an den internationalen Aktienmärkten auf Signale hinsichtlich eines Aufschubes kommender Zinserhöhungen gehofft, wurden letztlich aber enttäuscht. Wie gewohnt lässt sich die US-Notenbank nur ungern in die Karten schauen, wies aber ausdrücklich darauf hin, dass eine Zinserhöhung im Monat März nicht auszuschließen sei.

Entsprechend groß war die Enttäuschung unter den Investoren, die auf geldpolitisch wesentlich weichere Worte seitens der Federal Reserve gesetzt hatten. Die Quittung folgte noch im späten Handel an der Wallstreet. Die US-Aktienindizes schlossen samt und sonders hinter dunkelroten Vorzeichen.

Vor diesem Hintergrund fallen die hierzulande zu verzeichnenden Abschläge noch sehr moderat aus. Zur Stunde notiert der Dax bei 9.850 Punkten 0,3 Prozent schwächer. Der Euro kann derzeit 0,2 Prozent auf 1,0920 US-Dollar vorrücken. Goldunzen präsentieren bei momentan 1.118 US-Dollar ein Minus von 0,5 Prozent.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG Bank S.A. bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG Bank S.A. haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.

Trading Update

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Trading Psychologie

    Die Psychologie ist ein Schlüsselfaktor beim Börsenhandel. Die Art und Weise, wie Sie den Verlauf offener Marktpositionen subjektiv wahrnehmen und entsprechend darauf reagieren, hat einen großen Einfluss auf Ihren Erfolg. In diesem Modul gehen wir einige Elemente der Handelspsychologie durch, sprechen die häufigsten Fehler an und worauf Sie besonders achten sollten.


  • Unsere Plattform

    In diesem Abschnitt stellen wir unsere Online-Handelsplattform vor. In diesem Kontext veranschaulichen wir anhand von Praxis-Beispielen, wie einfach und schnell eine breite Auswahl an Märkte via CFD gehandelt werden können. Neben den unterschiedlichsten Facetten des CFD Tradings kommen der direkte Marktzugang sowie die unterschiedlichen Orderarten zur Sprache und wie genau der Handel mit Hebel funktioniert.

  • Hebel und Margin

    In diesem Abschnitt stellen wir unsere Online-Handelsplattform vor. Anhand von Praxis-Beispielen wird veranschaulicht, wie einfach und schnell eine breite Auswahl an Märkten via CFD gehandelt werden kann. Neben den unterschiedlichsten Facetten des CFD Tradings kommen der direkte Marktzugang sowie die unterschiedlichen Orderarten zur Sprache und wie genau der Handel mit Hebel funktioniert.