DAX im Ruhemodus

20.11.2013 – 9:10 Uhr: Das deutsche Börsenbarometer hatte am gestrigen Handelstag seine Rekordjagd vorerst unterbrochen. Der Kursrückgang von 0,3% auf 9.193 Punkten fiel jedoch recht moderat aus.

Belastend wirkten, wie bereits mehrmals in den vergangenen Tagen und Wochen die Sorgen um ein baldiges Ende der Geldschwemme in den Vereinigten Staaten.

Auch am heutigen Handelstag macht der DAX ebenfalls eine kleine Pause. Zur Stunde liegen die heimischen Standardwerte leicht unter den Vortagesschlusskursen. Die Anleger halten offenbar ihr Pulver trocken. Angesichts ausstehender Konjunkturdaten aus den USA eine weise Entscheidung. Im späteren Tagesverlauf stehen einigen makroökonomische Daten an wie beispielsweise die Verbraucherpreise für den Monat Oktober auf der Agenda. Weitaus interessanter könnte jedoch das Sitzungsprotokoll der US-Notenbank sein. Die Marktteilnehmer werden die erwarteten Konjunkturdaten auf die Relevanz für die Geldpolitik hin überprüfen.

Der EUR-USD hatte gestern die Erholung fortgesetzt und die ehemalige Unterseite des Aufwärtstrendkanals punktgenau erreicht. Kehrt die europäische Gemeinschaftswährung in den Trendkanal zurück, könnte die seit Sommer diesen Jahres unterbrochene Aufwärtsbewegung wieder aufgenommen werden. Beim Goldpreis streiten sich Bullen und Bären weiterhin um die Unterstützung bei 1.267/1.275 USD. Eine Entscheidung steht noch aus.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG Bank S.A. bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG Bank S.A. haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.

Trading Update

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Unterstützung & Widerstand

    Erfahren Sie wie Analysten Charts nutzen, um das Verhalten von Anlegern zu analysieren und individuelle Preis-Konstellationen zu deuten. Entwickeln Sie ein Verständnis für die verschiedenen Chart-Typen und lernen Sie die jeweiligen Kursmuster und Formationen, noch während Ihrer Entstehung, zu identifizieren und interpretieren.

  • Trading Psychologie

    Die Psychologie ist ein Schlüsselfaktor beim Börsenhandel. Die Art und Weise, wie Sie den Verlauf offener Marktpositionen subjektiv wahrnehmen und entsprechend darauf reagieren, hat einen großen Einfluss auf Ihren Erfolg. In diesem Modul gehen wir einige Elemente der Handelspsychologie durch, sprechen die häufigsten Fehler an und worauf Sie besonders achten sollten.


  • Wodurch wird der Rohstoff-Markt angetrieben?

    Da sie ein wesentlicher Bestandteil eines jeden Produkts sind sind Rohstoffe unverzichtbar für die moderne Wirtschaft. Erfahren Sie mehr darüber, wie diese volatilen, jedoch unschätzbar wertvollen natürlichen Ressourcen in die große Welt des Handels einzuordnen sind.Rohstoffe erklärt