Dax mit Wendemanöver – 9.700 Punkte im Visier

17.06.2016 - 11:20 Uhr: Am späten Donnerstag-Nachmittag fand der Abwärtsdruck sein vorläufiges Ende.
bg_pound GBP sterling 06
Quelle: Bloomberg

Scheinbar wurde zu diesem Zeitpunkt der überwiegende Teil der verfallsbedingten Schieflagen aufgelöst. Die im Anschluss erfolgenden Short-Eindeckungen schieben den Dax bis zur Stunde in Richtung 9.700 Punkte. Dazu kommt, dass die Brexit-Gegner angesichts des verabscheungswürdigen Attentats auf eine für den Bremain werbenden Politikerin nun an Zustimmung gewinnen könnten. Das britische Pfund gewinnt seit dem gestrigen Tag wieder deutlich an Stärke. 

Rückenwind kommt auch von den Übersee-Börsen. Positive Vorgaben von der Wallstreet und den fernöstlichen Aktienmärkten werden im frühen Handel hierzulande dankbar angenommen. Nichtsdestotrotz dürfte die zuletzt zu beobachtende Volatilität bis zur Brexit-Abstimmung am kommenden Donnerstag anhalten und das weitere Kursgeschehen damit schwer zu kalkulieren sein. Eine nachhaltige Erholung würde erst im Falle eines Verbleibs Großbritannien in der EU zum Tragen kommen. Auf Anlegerseite ist also weiterhin Vorsicht angebracht, auch wenn mutige Investoren sich angesichts der zu beobachtenden Bodenbildungstendenz bereits jetzt in Stellung bringen. 

Am Freitag richtet sich der Blick derweil auf den dreifachen Verfall an den Terminmärkten. Am sogenannten Hexensabbat laufen Index-Optionen und -Futures sowie Optionen auf einzelne Aktien aus. Große Adressen versuchen vor diesem Hintergrund die betreffenden Kurse in für sie vorteilhafte Preisregionen zu lenken, falls nicht im Vorfeld bereits geschehen. Traditionell steigt die Volatilität an diesen Verfallstagen überproportional an.   

Der Dax notiert bei aktuell 9.678 Punkten 1,3 Prozent fester. Der Euro gewinnt indes 0,1 Prozent auf momentan 1,1244 US-Dollar. Gold kann ebenfalls zulegen und verteuert sich zur Stunde 0,6 Prozent auf 1.285 US-Dollar je Feinunze.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG Bank S.A. bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG Bank S.A. haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.

Trading Update

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Arten von ETPs

    Erfahren Sie, wie börsennotierte Produkte (ETPs) die besten Qualitäten verschiedener Anlageinstrumente vereinen. Erfahren Sie etwas über die verschiedenen Arten von ETPs und die Vielzahl von Märkten, an denen Sie handeln können.

  • Trends

    Erfahren Sie wie Analysten Charts nutzen um Verhalten von Anlegern zu analysieren und die Marktstrukturen zu verstehen. Entwickeln Sie ein Verständnis für die verschiedenen Chart-Typen und lernen Sie die jeweilgen Preismuster zu identifizieren, noch während sie sich bilden.

  • Limits

    Lernen Sie die verschiedenen Arten, wie Sie eine Position eröffnen und schließen können - von einem einfachen, sofortigen Handel bis zu einer automatischen Anweisung, wie in Ihrer Abwesenheit gehandelt werden soll. Eine Order kann Ihnen helfen, Gewinne zu sichern oder sich gegen Verluste zu schützen: lernen Sie die verschiedenen Arten und ihre Verwendung kennen.