DAX: Täglich grüßt der Bulle

26.11.2013 – 9:12 Uhr: Die Bullen scheinen auf dem Frankfurter Börsenparkett kein Halten mehr zu kennen. Und schon wieder hat der DAX ein neues Jahreshoch markiert.

Mit 9.299,9 Punkten schloss das hiesige Börsenbarometer äußerst knapp unter der Marke bei 9.300 Punkten. Auf Intra-Day-Basis konnte dieser Gipfel bereits erklommen werden. Auch am heutigen Handelstag setzt der DAX seine Rekordjagd fort. Ebenfalls zulegen können der EUR-USD sowie der Goldpreis. Das wertvolle Edelmetall war in den vergangenen Tagen gehörig unter die Räder geraten.

Für die Aktienmärkte könnten heute vor allem die Daten vom US-amerikanischen Immobilienmarkt von Interesse sein. Zur Publikation stehen gleich mehrere Zahlen an. Große Beachtung dürfte der Case-Shiller-Häuserpreisindex finden. Der Zustand des Immobilienmarktes in den Vereinigten Staaten ist eine wichtige Orientierungsgröße für die Geldpolitik der US-Notenbank Fed.

Die Privatanleger strotzen gerade vor Euphorie. Die institutionellen Investoren kommen nur langsam in Schwung. Gerade einmal 57,2% der „starken Hände“ sind investiert. Diese könnten in den verbleibenden Wochen des Jahres unter Zugzwang geraten und auf den fahrenden Börsenzug noch aufspringen. Weitere Rekordstände beim DAX wären dann die Folge.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG Bank S.A. bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG Bank S.A. haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.