DAX: Schützenhilfe von der EZB

21.10.2014 – 15:15 Uhr: Seit längerem hoffen die Anleger hierzulande auf Schützenhilfe seitens der Europäischen Zentralbank EZB. 

bg_ecb_1372809
Quelle: Bloomberg

Nach dem fast sämtliche Pfeile aus dem Köcher „Zinssenkung“ verschossen wurden, setzen die Börsianer nun auf weitere geldpolitische Maßnahmen. Diesem Wunsch könnten die Währungshüter bereits in Kürze nachkommen. Medienberichten zufolge prüft die Notenbank des alten Kontinents den Kauf von Unternehmensanleihen. Für die Finanzmärkte wäre dieser Geldsegen ein vorweihnachtliches Geschenk.

Die EZB plant offenbar, bereits im vierten Quartal dieses Jahres mit dem Erwerb von so genannten gebündelten Krediten (ABS) zu beginnen. Des Weiteren hat Mario Draghi, oberster Chef der Europäischen Zentralbank, den Ankauf von Pfandbriefen (Covered Bonds) bestätigt.

Zu Beginn der heutigen Handelssitzung hatten die Bären zuerst das Sagen. Der DAX rutschte weiter gen Süden bis 8.644 Punkten. Angesichts der möglicherweise anstehenden Anleihekäufe durch die EZB hat sich die Stimmung auf dem Frankfurter Börsenparkett abrupt zum Guten gedreht. Zur Stunde läuft der Versuch, in die Gewinnzone zurückzukehren. An der Situation an den Devisen- und Rohstoffmärkten hat sich im weiteren Handelsverlauf nichts geändert. Der EUR-USD gibt leicht nach. Der Goldpreis gewinnt dagegen weiter an Wert.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG Bank S.A. bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG Bank S.A. haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.