DAX: Rückläufiger Ölpreis bremst ein wenig

24.08.2016 – 07:30 Uhr (Werbemitteilung): Dank eines gestiegenen Ölpreises ging es an der Wall Street zuerst aufwärts.

bg_lubricating_oil_barrel_346637
Quelle: Bloomberg

Doch die Kursgewinne schmolzen recht schnell dahin. Letztendlich beendeten Dow Jones & Co. den Handel nur mit einem leichten Plus. Die Notierungen des „schwarzen Goldes“ sind zur Stunde wieder auf dem Rückzug. Daher zeigt sich auch der deutsche Aktienmarkt vorbörslich ein wenig schwächer.

Ausblick

Heute Morgen wird das deutsche Bruttoinlandsprodukt für das zweite Quartal veröffentlicht. In den Vereinigten Staaten stehen am Nachmittag die Verkäufe bestehender Häuser für Juli auf der Agenda. Interessant könnten auch die US-Rohöllagerbestände sein.

Den DAX sehen wir aktuell mit 10.584 Punkten leicht unter dem Vortagesschlusskurs. Der EUR-USD verliert momentan leicht um 0,1% auf 1,1292 USD. Der Ölpreis der Sorte WTI gibt im Augenblick um rund 1,5% auf 47,47 USD je Barrel nach.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG Bank S.A. bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG Bank S.A. haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.