DAX: Griechenland vor der Neuwahl

30.12.2014 – 12.00 Uhr: In einigen Stunden endet das Börsenjahr 2014. Es war zwar kein berauschendes Jahr, dennoch dürfte der deutsche Leitindex mit einem Plus in den Jahreswechsel gehen. 

Oil drums
Source: Bloomberg

In Anbetracht der Belastungsfaktoren sowohl von geopolitischer als auch makroökonomischer Seite letztendlich eine beachtliche Leistung. Allerdings kommt unmittelbar vor Jahresultimo erneut Störfeuer aus Athen. Nach der gescheiterten Präsidentschaftswahl müssen die Griechen am 25. Januar wieder ihre Stimme abgeben. Viele Marktteilnehmer befürchten einen Wahlsieg des Linksbündnisses Syriza und somit einen Rückfall des südeuropäischen Staates in eine neuerliche Krise.

Aber auch der Ölpreis ärgert wieder die Anleger. Bei der Sorte WTI sah es zuletzt nach einer Bodenbildung aus. Im Tageschart hatte sich im Bereich bei 53,94/54,55 USD je Barrel eine Unterstützung gebildet. Diese Chartmarke wurde nun jedoch unterschritten. Somit könnte sich die Talfahrt des „schwarzen Goldes" fortsetzen.  

In den letzten Zügen dieses Jahres schwächelt der DAX ein wenig. Am Vortag ging es zuerst bis 9.775 Zählern abwärts. Ein Kursniveau, welches einige Marktakteure wohl zum Einstieg genutzt haben. Letztendlich schloss das heimische Börsenbarometer mit fünf Punkten im Plus. Zur Stunde liegen die Blue Chips mit 9.860 Zählern um rund 0,6% im Minus. Die bisherige Jahresbilanz beim EUR-USD sieht desaströs aus. Zuletzt musste mit der Trendlinie bei 1,2251 USD eine weitere Unterstützung den Bären überlassen werden. Aber auch Gold hat sich in diesem Jahr nicht unbedingt als Alternative aufgedrängt. Zwar fällt das Minus in den zurückliegenden zwölf Monaten noch recht moderat aus, dennoch befindet sich das gelbe Edelmetall in einem intakten Abwärtstrend.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG Bank S.A. bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG Bank S.A. haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.

Trading Update

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Möglichkeiten zum Handel

    Da sie ein wesentlicher Bestandteil eines jeden Produkts sind sind Rohstoffe unverzichtbar für die moderne Wirtschaft. Erfahren Sie mehr darüber, wie diese volatilen, jedoch unschätzbar wertvollen natürlichen Ressourcen in die große Welt des Handels einzuordnen sind.

  • Möglichkeiten des Forexhandels

    Entdecken Sie, wie der größte Markt mit der höchsten Liquidität funktioniert. Wir erklären, wie internationale Währungen gehandelt werden und informieren Sie über die wichtigsten Dinge, die Sie wissen müssen, bevor Sie diesen beliebten Markt betreten.

  • Aktien erklärt

    Ohne Aktien könnte es keine Börsenmärkte geben, die wichtig für jede nationale Wirtschaft sind. Finden Sie heraus, wie der Aktienhandel den Firmen ermöglicht, zu expandieren und sich zu entwickeln, während er Einkommensquellen für private Investoren und grössere Fonds bietet.