DAX: Fed-Zinsentscheid als Highlight der Woche

21.03.2018 – 07:15 Uhr (Werbemitteilung): Dank eines schwächeren Euro konnte der deutsche Leitindex gestern deutlich zulegen. 

bg_german_stock_exchange_1369843
Quelle: Bloomberg

Heute dürfte der DAX stärker in den Handel starten. Vorbörslich sehen wir das heimische Börsenbarometer bei 12.346 Punkten, rund 0,3% über dem Vortagesschlusskurs. Und dies trotz des am Abend anstehenden Zinsentscheids in den USA. Eine Leitzinserhöhung gilt allgemein als sicher. Interessant könnten Hinweise über die weiteren Schritte der Notenbank Fed sein.

 

Termine des Tages

USA                                     : Wöchentliche Rohöllagerbestände (15:30 Uhr)

USA                                     : Fed-Zinsentscheid (19:00 Uhr)

USA                                     : Fed-Pressekonferenz (19:30 Uhr)

Quartalszahlen (D)           : BMW, Fuchs Petrolub, Fresenius, Grammer, Norma Group, Pfeiffer Vaccum, TAKKT, WashTec

 

Charttechnik

Zurzeit befindet sich der DAX in einer Seitwärtsphase. Nach oben versperrt der massive Widerstand bei 12.490 Punkten den Weg. Nach unten begrenzen die Verlaufstiefs bei 12.176/12.158 Zählern das Abwärtspotenzial.

Charttechnisch betrachtet würde sich die Situation oberhalb der Trendgeraden bei 12.490 Punkten aufhellen. Allerdings spricht das unverändert intakte Verkaufssignal beim MACD gegen dieses Szenario. 

DAX auf Tagesbasis

DAX_032118
Quelle: IG Handelsplattform

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG Bank S.A. bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG Bank S.A. haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.