DAX: Espirito Santo ärgert Bullen

21.07.2014 – 09:35 Uhr: Bei der näheren Betrachtung der Frankfurter Kurstafel dürfte bei den wenigsten Anlegern Sommergefühle aufkommen. 

bg_dax_122082
Quelle: Bloomberg

Nicht nur die derzeitige Situation in der Ostukraine und in Israel haben die weltweiten Finanzmärkte im Würgegriff, zusätzlich verschärft die Insolvenz der Muttergesellschaft der portgusischen Privatbank Espirito Santo die Situation an den Börsen.

Allgemein wird jedoch nicht mit einer Ansteckungsgefahr der erwähnten Pleite der Gruppe Espirito Santo International auf den portugisischen bzw. den europäischen Bankensektor gerechnet. Ein wenig beruhigen sollen die Aussagen des obersten Währungschefs des südeuropäischen Staates, Carlos Costa, wonach notwenige Maßnahmen zur Trennung der Tochtergesellschaft von der finanziell angeschlagenen Mutter BES ergriffen werden.

Die Anleger hierzulande zeigen sich auch in der heutigen Börsensitzung verunsichert und warten lieber auf der Seitenlinie auf bessere Nachrichten. Der DAX verliert zur Stunde rund 0,3% auf 9.677 Punkten. Der EUR-USD pendelt aktuell mit 1,3519 USD um die Notierungen vom Freitag vergangener Woche. Beim Goldpreis geht es heute leicht aufwärts.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG Bank S.A. bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG Bank S.A. haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.

Trading Update

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Hebel und Risiko

    Erfahren Sie, wie Sie den Hebel beim CFD Handel nutzen können, um mit einer kleinen Margin ein großes Volumen am Finanzmarkt zu bewegen. Ein Hebel kann Ihre Gewinne sowei auch Ihre Verluste erheblich vergrößern.

  • Wege des Leerverkaufs

    Die Leerverkäufe ermöglichen Händlern, Gewinn in einem fallenden Markt zu erzielen oder vorhandene Investitionen zu schützen. Finden Sie heraus, wie und warum Leerverkäufe ein Schlüsselelement einer ausgeglichenen Handelsstrategie werden können.

  • Kosten und Finanzierung

    Dieses Kapitel beinhaltet eine erste Einführung in den CFD-Handel. Erfahren Sie mehr über Charakteristika, Funktionalität und Handhabung des CFD Tradings. Dazu gehören u.a. die Gebührenstruktur, die Hebelwirkung und eine Vielzahl an Handelsbeispielen.