DAX: Erholung nach Kursschwäche

01.06.2015 – 09:30 Uhr: Infolge einer sehr schwachen letzten Handelswoche fiel die Performance im Wonnemonat Mai leicht negativ aus.

bg_trader_1550403
Quelle: Bloomberg

Wie in den Wochen zuvor belastete das griechische Schuldendrama das Kursgeschehen auf dem Frankfurter Börsenparkett. Bis Donnerstag muss die Regierung in Athen konkrete Reformpläne vorlegen. Kommt es doch noch im letzten Moment zu einer Einigung zwischen Griechenland und den Geldgebern? EU-Kommissar Günther Oettinger hält dies für möglich. Allerdings ist das allgemeine Vertrauen in das südeuropäische Land nicht mehr allzu groß. Zu oft haben Alexis Tsipras & Co. enttäuscht.

Ausblick

Der Terminkalender ist in der laufenden Woche mit Konjunkturdaten gut gefüllt. Neben Hellas bleibt die Zinswende in den Vereinigten Staaten ein wichtiges Thema an den Finanzmärkten. Neben dem ISM-Index, der Stimmung in der US-amerikanischen Industrie und dem Konjunkturbericht der Notenbank Fed dürften vor allem die Beschäftigungszahlen am Freitag von großem Interesse sein. Diese Daten werden ganz genau unter die Lupe genommen, da eine Leitzinserhöhung stark abhängig ist von der Situation am Arbeitsmarkt.

Der DAX zeigt sich zu Beginn des Monats Juni von seiner freundlichen Seite und legt zur Stunde um 0,7% auf 11.479 Punkte zu. EUR-USD sowie Gold geben dagegen leicht nach.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG Bank S.A. bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG Bank S.A. haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.

Trading Update

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Warum braucht man einen Handelsplan?

    Ein Handelsplan ist ein Regelwerk, innerhalb dessen Sie Ihre Handelsziele klar definieren: dies beinhaltet bspw. Ein- und Ausstieg sowie Risiko- und Money-Management. In diesem Modul möchten wir einige Ansätze vermitteln, wie Sie Ihren persönlichen Plan entwerfen und umsetzen können.

  • Aktien-Handel

    Ohne Aktien könnte es keine Börsenmärkte geben, die wichtig für jede nationale Wirtschaft sind. Finden Sie heraus, wie der Aktienhandel den Firmen ermöglicht, zu expandieren und sich zu entwickeln, während er Einkommensquellen für private Investoren und größere Fonds bietet.

  • Indizes erklärt

    Erfahren Sie, was der Zweck der großen und kleinen Aktienindizes ist und wie diese zusammengesetzt werden. Erfahren Sie, wie Sie mit den beliebtesten Handelsprodukten weltweit Anteile an diesen volatilen Märkten erhalten können.