S&P 500 nimmt abwartende Haltung ein

05.05.2014 – 13:00 Uhr: Die Krise in der Ukraine macht auch den Investoren jenseits des Atlantiks derzeit einen Strich durch die Rechnung.

Zwar konnte zuletzt eine wichtige Chartmarke zurückerobert werden, dennoch stehen die Marktakteure an der Wall Street an der Seitenlinie und beobachten die sich eskalierende Situation in dem osteuropäischen Staat mit Argusaugen.

Die Anleger orientieren sich im Moment eher gen Süden. Das am 4. April bei 1.899 Punkten markierte Verlaufshoch ist zurzeit in weiter Ferne gerückt. Erst darüber könnte Entwarnung gegeben werden. Vielmehr könnte es in Richtung der oberen Begrenzung der horizontalen Schiebezone bei 1.845/1.851 Punkten gehen. Die nächste Unterstützung liegt bei aktuell 1.833 Punkten in Form des steigenden gewichteten 200-Tage-Durchschnitts. Die Glättungslinie hatte in jüngster Vergangenheit mehrmals dem Abgabedruck standgehalten. Gefährlich würde es unterhalb der unteren Trendkanallinie bei momentan 1.820 Punkten werden.

Doch so weit wollen wir nicht gehen. Mit der erwähnten waagerechten Trendlinie bei 1.845/1.851 Punkten in Kombination mit der 200-Tage-Durchschnittslinie verfügt der S&P 500 über zuverlässige Unterstützungen.

DEM_SP500chart05052014
Abb.: S&P 500-Tageschart / Quelle: IG Handelsplattform

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG Bank S.A. bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG Bank S.A. haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Orders - Stops und Limits

    In diesem Abschnitt stellen wir unsere Online-Handelsplattform vor. Anhand von Praxis-Beispielen wird veranschaulicht, wie einfach und schnell eine breite Auswahl an Märkten via CFD gehandelt werden kann. Neben den unterschiedlichsten Facetten des CFD Tradings kommen der direkte Marktzugang sowie die unterschiedlichen Orderarten zur Sprache und wie genau der Handel mit Hebel funktioniert.

  • Stops

    Lernen Sie die verschiedenen Arten, wie Sie eine Position eröffnen und schließen können - von einem einfachen, sofortigen Handel bis zu einer automatischen Anweisung, wie in Ihrer Abwesenheit gehandelt werden soll. Eine Order kann Ihnen helfen, Gewinne zu sichern oder sich gegen Verluste zu schützen: lernen Sie die verschiedenen Arten und ihre Verwendung kennen.

  • Wege des Leerverkaufs

    Die Leerverkäufe ermöglichen Händlern, Gewinn in einem fallenden Markt zu erzielen oder vorhandene Investitionen zu schützen. Finden Sie heraus, wie und warum Leerverkäufe ein Schlüsselelement einer ausgeglichenen Handelsstrategie werden können.