Nasdaq 100 zeigt sich krisenresistent

29.08.2014 – 13:00 Uhr: Die Lage in der Ostukraine spitzt sich gefährlich zu. Die Anleger in Europa gehen in Deckung. 

bg_nasdaq_876181
Quelle: Bloomberg

Dagegen zeigen sich die Börsen in New York von dem Konflikt weiter unbeeindruckt. Der US-Technologieindex rückt weiter gen Norden vor.

Ende Juli war beim Nasdaq 100 eine kurze Korrektur zu beobachten. Seitdem geht es stetig aufwärts. Die Jahreshöchststände bei 3.990/3.999 Punkten und die „runde“ Zahl bei 4.000 Zählern waren für die Bullen kein allzu großes Problem und wurden prompt überwunden. Zurzeit nähert sich der US-Technologieindex in Richtung 4.100 Punkten. Unter Berücksichtigung der erwähnten Mini-Konsolidierung von Anfang März bis Mitte April dieses Jahres errechnet sich nach der klassischen Fibonacci-Methode ein mittelfristiges Kursziel von 4.270 Zählern.

Trotz dieser sehr erfreulichen Performance ist der Nasdaq 100 bislang nicht überkauft. Somit könnte die Reise in höhere Kursgefilden fortgesetzt werden. Dennoch sollte kurz auf das Szenario einer zeitweiligen Korrektur eingegangen werden. Mit den genannten überwundenen Verlaufshochs bei 3.990/3.999 Punkten und dem steigenden gewichteten 40-Wochen-Durchschnitt bei aktuell 3.770 Zählern verfügt der US-Index über solide Unterstützungen. Das aus den Bollinger Bändern bestehende Handelssystem unterstützt die Annahme weiter steigender Notierungen. 

Nasdaq 100 auf Wochenbasis

DEM_Nasdaqchart29082014
Quelle: IG Handelsplattform

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG Bank S.A. bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG Bank S.A. haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Arten von ETPs

    Erfahren Sie, wie börsennotierte Produkte (ETPs) die besten Qualitäten verschiedener Anlageinstrumente vereinen. Erfahren Sie etwas über die verschiedenen Arten von ETPs und die Vielzahl von Märkten, an denen Sie handeln können.

  • Forex-Handel

    Entdecken Sie, wie der größte Markt mit der höchsten Liquidität funktioniert. Wir erklären, wie internationale Währungen gehandelt werden und informieren Sie über die wichtigsten Dinge, die Sie wissen müssen, bevor Sie diesen beliebten Markt betreten.

  • Der Handel mit ETPs

    Erfahren Sie, wie börsengehandelte Produkte (ETPs) die besten Qualitäten verschiedener Anlageinstrumente vereinen. Erfahren Sie etwas über die verschiedenen Arten von ETPs und die Vielzahl von Märkten, an denen Sie handeln können.