Nasdaq 100: Trendwende ad acta gelegt

28.06.2016 – 11:55 Uhr: Die charttechnische Verfassung der US-amerikanischen Technologiebörse ist alles andere als rosig.

bg_nasdaq 1
Quelle: Bloomberg

Versuche, den seit Dezember 2015 intakten Abwärtstrend zu überwinden, waren zuletzt mehrmals gescheitert. Der Vormarsch gen Norden erlahmte. Dann schlug in der vergangenen Woche das Brexit-Votum den Marktteilnehmern an der Wall Street gehörig auf den Magen.

Zuletzt musste im Wochenchart die horizontale Unterstützung bei 4.400 Punkten den Bären überlassen werden. Auch der gewichtete 40-Wochen-Durchschnitt, der momentan eher richtungslos tendiert, konnte die Talfahrt nicht aufhalten. Zudem rutschte der Nasdaq 100 unter das 50%-Fibonacci-Retracement bei 4-304 Zählern.

Im Augenblick wird das 61,8%-Retracement bei 4.200 Punkten getestet. Diese Fibonacci-Unterstützung sollte nach Möglichkeit verteidigt werden. Ansonsten könnte es recht zügig in Richtung der unteren mittelfristigen Aufwärtstrendkanallinie bei aktuell 4.020 Zählern gehen.

Eine Wideraufnahme der Aufwärtsbewegung könnte sich als recht schwierig erweisen. Gen Norden sind auf dieser Zeitebene sechs Widerstände auszumachen. Dies sind die Fibonacci-Retracements bei 4.304, 4.406 und 4.534 Punkten. Ebenfalls könnten die genannte Glättungslinie bei momentan 4.384 Zählern, die waagerechte Trendgerade bei 4.400 Punkten sowie der eingangs erwähnte Abwärtstrend bei 4.480 Zählern Probleme bereiten.

Nasdaq 100 auf Wochenbasis

Nasdaq_062816
Quelle: IG Handelsplattform

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG Bank S.A. bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG Bank S.A. haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Direct Market Access

    In diesem Abschnitt stellen wir unsere Online-Handelsplattform vor. Anhand von Praxis-Beispielen wird veranschaulicht, wie einfach und schnell eine breite Auswahl an Märkten via CFD gehandelt werden kann. Neben den unterschiedlichsten Facetten des CFD Tradings kommen der direkte Marktzugang sowie die unterschiedlichen Orderarten zur Sprache und wie genau der Handel mit Hebel funktioniert.

  • Vorteile und Wege des ETP Handels

    Erfahren Sie, wie börsengehandelte Produkte (ETPs) die besten Qualitäten verschiedener Anlageinstrumente vereinen. Erfahren Sie etwas über die verschiedenen Arten von ETPs und die Vielzahl von Märkten, an denen Sie handeln können.

  • Was sind Leerverkäufe?

    Die Leerverkäufe ermöglichen Händlern, Gewinn in einem sinkenden Markt zu erzielen oder vorhandenen Investitionen zu schützen. Finden Sie heraus, wie und warum Leerverkäufe ein wichtiger Bestandteil einer ausgewogenen Handelsstrategie werden können.