Nasdaq 100: 23,6%-Retracement steht im Weg

22.05.2018 – 11:40 Uhr (Werbemitteilung): Die psychologische Marke bei 7.000 Punkten wurde am 14. Mai im Handelsverlauf erreicht und sogar leicht übertroffen. 

bg_nasdaq 1
Quelle: Bloomberg

Allerdings konnte die „runde“ Zahl nicht auf Schlusskursbasis bezwungen werden.

Anschließend musste der Nasdaq 100 den Rückzug antreten und das 23,6%-Fibonacci-Level bei 6.943 Zählern preisgeben. Um diese Chartmarken streiten sich nun Bullen und Bären. Ein nachhaltiger Sprung darüber käme einem Befreiungsschlag gleich. In diesem Fall wäre das Allzeithoch bei 7.186 Punkten vom 13. März das charttechnische Etappenziel.

Im Augenblick lässt die Dynamik ein wenig zu wünschen übrig. Der MACD steht vor einem möglichen kurzfristigen Ausstiegssignal. Das übergeordnete Kaufsignal – der Trendfolgeindikator hält sich oberhalb der Nulllinie auf – hat unverändert Bestand. Ein Test des 38,2%-Retracements bei 6.794 Zählern wäre keine allzu große Überraschung. 

Nasdaq 100 auf Tagesbasis

Nasdaq_052218
Quelle: IG Handelsplattform

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG Bank S.A. bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG Bank S.A. haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.