DAX: Verschnaufpause nach Trendausbruch

21.05.2015 – 09:30 Uhr: Erst kürzlich konnte auf dem Frankfurter Börsenparkett der Ausbruch aus dem kurzfristigen Abwärtstrendkanal gefeiert werden. Recht oft kommt es im Anschluss zu einem Rücksetzer.

bg_dax_122082
Quelle: Bloomberg

Infolge eines so genannten „Pull backs“ könnte es durchaus bis zur Ausbruchsstelle gehen. Zuvor liegen im Tageschart das 23,6%-Fibonacci-Retracement bei 11.695 Punkten sowie der exponentielle 55-Tage-Durchschnitt bei aktuell 11.643 Zählern. Die genannten Preisregionen könnten dann von den Marktteilnehmern zum Einstieg genutzt werden.

Wie bei unserer letzten Betrachtung des deutschen Leitindex von Anfang dieser Woche lautet das charttechnische Kursziel unverändert 12.000 Punkte. Solche „runden“ Zahlen treten recht oft als Widerstände bzw. Unterstützungen auf. 

DAX auf Tagesbasis

DEM_Daxtageschart21052015
Quelle: IG Handelsplattform

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG Bank S.A. bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG Bank S.A. haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.