DAX: Unterstützung hält stand

20.10.2014 – 14:15 Uhr: Ende der vergangenen Woche markierte der deutsche Leitindex mit 8.350 Punkten im Handelsverlauf den bislang traurigsten Tiefpunkt in der jüngsten Abwärtsbewegung. Doch auch gleichzeitig ging den Bären die Puste aus. Eine zuletzt oft genannte Unterstützung konnte dem Abgabedruck standhalten. 

bg_bull 3
Quelle: Bloomberg

Die Rede ist von der horizontalen Trendlinie bei 8.463/8.486 Zählern. Zwar wurde diese Unterstützung am 16. Oktober mit 8.350 Punkten unterschritten, am Ende des Handelstages schloss der DAX jedoch darüber. Bereits am Vortag konnte diese Chartmarke verteidigt werden. Es folgte die lang ersehnte Gegenbewegung. Ziel könnte die ehemalige Unterstützung bei 8.982/8.952 Punkten sein.

Nach der doch heftigen Gegenwehr Ende der vergangenen Woche legt der DAX momentan eine Verschnaufpause ein. Dennoch könnte die Unterseite der unterschrittenen Seitwärtsphase angestrebt werden. Allerdings stellt sich die Frage, ob es sich hierbei lediglich um eine Gegenbewegung innerhalb eines intakten Abwärtstrends handelt. In diesem Fall müsste im Anschluss mit wieder fallenden Notierungen gerechnet werden. Die logische Konsequenz wäre dann ein Rutsch unter die Trendgerade bei 8.463/8.486 Zählern. Im Anschluss könnte es dann in Richtung der alt bekannten Trendlinie bei 8.132/8.152 Zählern gehen. 

DAX auf Tagesbasis

DAX_ANALYSE_20.10.2014_14Uhr
Quelle: IG Handelsplattform

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG Bank S.A. bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG Bank S.A. haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Trends

    Erfahren Sie wie Analysten Charts nutzen um Verhalten von Anlegern zu analysieren und die Marktstrukturen zu verstehen. Entwickeln Sie ein Verständnis für die verschiedenen Chart-Typen und lernen Sie die jeweilgen Preismuster zu identifizieren, noch während sie sich bilden.

  • Limits

    Lernen Sie die verschiedenen Arten, wie Sie eine Position eröffnen und schließen können - von einem einfachen, sofortigen Handel bis zu einer automatischen Anweisung, wie in Ihrer Abwesenheit gehandelt werden soll. Eine Order kann Ihnen helfen, Gewinne zu sichern oder sich gegen Verluste zu schützen: lernen Sie die verschiedenen Arten und ihre Verwendung kennen.

  • Ihr Handelsplan

    Ein Handelsplan ist ein Regelwerk, innerhalb dessen Sie Ihre Handelsziele klar definieren: dies beinhaltet bspw. Ein- und Ausstieg sowie Risiko- und Money-Management. In diesem Modul möchten wir einige Ansätze vermitteln, wie Sie Ihren persönlichen Plan entwerfen und umsetzen können.