DAX: Unerwartete Stärke

19.05.2015 – 10:30 Uhr: In der vergangenen Woche sah es noch nach einer Fortsetzung der Korrektur aus. Der Belastungs-Mix aus steigendem Euro, fallenden Anleihekursen und der andauernden griechischen Schuldenkrise schlägt schwer auf das Gemüt der Anleger.

bg_german_stock_exchange_1422947
Quelle: Bloomberg

Doch zu Beginn der laufenden Woche hat sich das Blatt ein wenig überraschend zugunsten der Bullen gewendet. Die derzeitige Konsolidierung steht nun sogar vor ihrem Ende.

Charttechnisch betrachtet lobenswert war die jüngste Verteidigung der waagerechten Trendlinie bei 11.454/11.467 Punkten. Davon hat sich der DAX nach oben entfernt. In der gestrigen Handelssitzung schloss das heimische Börsenbarometer oberhalb der oberen Begrenzung des kurzfristigen Abwärtstrendkanals bei aktuell 11.585 Zählern. Des Weiteren sieht es im Augenblick nach einer Rückeroberung der exponentiellen 55-Tage-Durchschnittslinie bei 11.630 Punkten sowie des Fibonacci-Retracements (23,6%) bei 11.695 Zählern aus.

Bei einem Schlusskurs über den genannten Chartmarken würde die technische Ampel wieder auf Grün springen. Nächstes Etappenziel auf dem Weg gen Norden wäre die „runde“ Zahl bei 12.000 Zählern. Anschließend könnten die Bullen die Jahreshöchststände bei rund 12.400 Punkten von April dieses Jahres ins Visier nehmen.

DAX auf Tagesbasis

DEM_Daxtageschart19052015
Quelle: IG Handelsplattform

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG Bank S.A. bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG Bank S.A. haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Preisberechnung und Gewichtung

    Erfahren Sie, was der Zweck der großen und kleinen Aktienindizes ist und wie diese zusammengesetzt werden. Erfahren Sie, wie Sie mit den beliebtesten Handelsprodukten weltweit Anteile an diesen volatilen Märkten erhalten können.

  • Handel mit CFDs

    Dieses Kapitel beinhaltet eine erste Einführung in den CFD-Handel. Erfahren Sie mehr über Charakteristika, Funktionalität und Handhabung des CFD Tradings. Dazu gehören u.a. die Gebührenstruktur, die Hebelwirkung und eine Vielzahl an Handelsbeispielen.

     

  • Einführung

    Erfahren Sie wie Analysten Charts nutzen, um das Verhalten von Anlegern zu analysieren und individuelle Preis-Konstellationen zu deuten. Entwickeln Sie ein Verständnis für die verschiedenen Chart-Typen und lernen Sie die jeweiligen Kursmuster und Formationen, noch während Ihrer Entstehung, zu identifizieren und interpretieren.