DAX: Anleger zeigen sich in Kauflaune

16.07.2015 – 10:45 Uhr: Die griechischen Abgeordneten haben den Reformplänen aus Brüssel zugestimmt.

bg_german_stock_exchange_1369831
Quelle: Bloomberg

Damit wurde ein  weiterer Stein auf dem Weg zu einer Einigung im Schuldenstreit weggeräumt. Die Marktteilnehmer zeigen sich infolgedessen auch heute in Kauflaune.

Der DAX befindet sich seit mehreren Tagen im Aufwind. Zuletzt konnte die waagerechte Trendlinie bei 11.454/11.467 Punkten zurückgewonnen werden. Zuvor fielen den Bullen das Fibonacci-Retracement bei 11.250 Zählern, die obere Trendlinie des kurzfristigen Abwärtstrendkanals sowie die neu eingezeichnete äußere Abwärtstrendlinie in die Hände. Die genannten Preisregionen fungieren nun als Unterstützungen.

Das heimische Börsenbarometer orientiert sich zurzeit in Richtung des Fibonacci-Levels (23,6%) bei rund 11.700 Punkten. Darüber hinaus könnte dann die psychologische Marke bei 12.000 Zählern wieder ein Thema werden.

DAX auf Tagesbasis

DAX_071615
Quelle: IG Handelsplattform

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG Bank S.A. bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG Bank S.A. haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.