USD-CHF: Freitag der 13. brachte kein Glück

17.07.2018 – 11:05 Uhr (Werbemitteilung): Am Freitag, den 13. hatte der US-Dollar zum Schweizer Franken das markante Zwischenhoch bei 1,0057 CHF erreicht. 

bg_switzerland CHF 29aug14
Quelle: Bloomberg

Glück hatte das Währungspaar an diesem Tag wahrhaftig nicht. Der Ausbruchsversuch scheiterte kurze Zeit darauf.

Nun bewegt sich der USD-CHF gen Süden. Dabei könnte das 23,6%-Fibonacci-Level bei 0,9850 CHF in das Visier der technisch orientierten Anleger geraten. Die nächsten Unterstützungen sind im Tageschart bei 0,9795 CHF in Form der waagerechten Trendlinie sowie bei momentan 0,9778 CHF (dritte Fächerlinie) auszumachen. Die genannten Chartmarken wurden letztmalig Anfang Juni erfolgreich getestet.

Der US-Greenback zum eidgenössischen Franken hat sich zuletzt von der Parität verabschiedet. Die genannte psychologische Marke gilt es im Fall einer neuerlichen Aufwärtsbewegung zurückzugewinnen. Des Weiteren sollte das eingangs erwähnte Verlaufshoch vom 9. Mai hinter sich gelassen werden.

Swissy auf Tagesbasis

Swissy_071718
Quelle: IG Handelsplattform

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG Bank S.A. bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG Bank S.A. haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.