GBP-USD: Katastrophaler Kurschart

06.07.2016 – 13:40 Uhr: Am 23. Juni war die Welt für das britische Pfund zum US-Dollar noch in Ordnung.

bg_gbpusd_618359
Quelle: Bloomberg

Zu diesem Zeitpunkt konnte die obere Abwärtstrendkanallinie signifikant überwunden werden. Allerdings blieb der Sprung über die psychologische Widerstandsbarriere bei 1,5000 USD aus. Einen Tag später brachen beim Cable jegliche Kursdämme.

Infolge des Brexit-Votums sackte das Währungspaar mehr als deutlich ein. Sämtliche charttechnische Unterstützungen wurden überrannt. Trauriger Tiefpunkt war der Rutsch unter die untere Trendkanallinie bei aktuell 1,3202 USD. Im Fall einer technischen Gegenbewegung stellt diese Chartmarke das mögliche Erholungspotenzial dar.

Unter dem Strich sieht der Kurschart des GBP-USD katastrophal aus. Weitere Verluste bis zur waagerechten Trendlinie bei 1,2376 USD können zurzeit nicht ausgeschlossen werden.

Cable auf Tagesbasis

Cable_070616
Quelle: IG Handelsplattform

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG Bank S.A. bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG Bank S.A. haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.