EUR-USD: Herber Rückschlag

14.05.2014 – 11:00 Uhr: Dass Fibonacci-Widerstände ernst genommen werden sollten, hat das Währungspaar EUR-USD eindrucksvoll gezeigt. 

An dieser Barriere haben sich die Bullen zum wiederholten Mal die Zähne ausgebissen. Das charttechnische Blatt hat sich daraufhin gewendet. Ein wichtiger Kreuzwiderstand versucht zurzeit Schlimmeres zu verhindern.

Das Fibonacci-Retracement bei 1,3954 USD und die Verlaufshochs bei 1,3967/1,3948 USD stellten sich für die europäische Einheitswährung als nicht überwindbar heraus. Konsequente Folge war der Rückzug der Eurooptimisten. Diese mussten sowohl die horizontale Trendlinie bei 1,3811/1,3839 USD als auch die zuvor überwundene Abwärtstrendlinie bei momentan 1,3748 USD den Bären preisgeben.

Aktuell tobt der Kampf um die Unterstützung bei 1,3705 USD, die zusätzlich Rückendeckung von der steigenden gewichteten 40-Wochen-Durchschnittslinie bei 1,3707 USD erhält. Die Glättungslinie hatte bereits in der jüngsten Vergangenheit dem EUR-USD wieder auf die Beine geholfen. Gelingt die Rettung des in Bedrängnis geratenen Währungspaares, stellen sich die zuletzt an die Bären verlorenen Chartmarken den Bullen in den Weg. Erst oberhalb des eingangs erwähnten Fibonacci-Retracements bei 1,3954 USD und den Verlaufshochs bei 1,3967/1,3948 USD würde sich die Situation wieder aufhellen. 

DEM_EURUSDchart14052014
Abb.: EUR-USD-Wochenchart / Quelle: IG Handelsplattform

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG Bank S.A. bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG Bank S.A. haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Aktien-Handel

    Ohne Aktien könnte es keine Börsenmärkte geben, die wichtig für jede nationale Wirtschaft sind. Finden Sie heraus, wie der Aktienhandel den Firmen ermöglicht, zu expandieren und sich zu entwickeln, während er Einkommensquellen für private Investoren und größere Fonds bietet.

  • Hebel und Margin

    In diesem Abschnitt stellen wir unsere Online-Handelsplattform vor. Anhand von Praxis-Beispielen wird veranschaulicht, wie einfach und schnell eine breite Auswahl an Märkten via CFD gehandelt werden kann. Neben den unterschiedlichsten Facetten des CFD Tradings kommen der direkte Marktzugang sowie die unterschiedlichen Orderarten zur Sprache und wie genau der Handel mit Hebel funktioniert.

  • Preisberechnung

    Ohne Aktien könnte es keine Börsenmärkte geben, die wichtig für jede nationale Wirtschaft sind. Finden Sie heraus, wie der Aktienhandel den Firmen ermöglicht, zu expandieren und sich zu entwickeln, während er Einkommensquellen für private Investoren und größere Fonds bietet.