EUR-USD: Durchschnittslinie wartet bereits

18.05.2015 – 11:30 Uhr: Die europäische Gemeinschaftswährung hat die Aufwärtsbewegung in der vergangenen Woche fortgesetzt. Mit dem Verlaufshoch bei 1,1467 USD rückt das charttechnische Kursziel von 1,1535 USD immer näher.

bg_eurusd_637541
Quelle: Bloomberg

Das Währungspaar könnte sogar weiter gen Norden vorstoßen. Allerdings wird das Aufwärtspotenzial begrenzt. Bereits bei 1,1645 USD wartet die fallende exponentielle 200-Tage-Durchschnittslinie auf die Euro-Optimisten. Glättungslinien neigen oft dazu, sich als Widerstand den Bullen in den Weg zu stellen. Umgekehrt fungiert der Trendfolgeindikator aber auch als zuverlässige Unterstützung.

Die 200-Tage-Durchschnittslinie zeigt unverändert gen Süden. Somit ist die Wahrscheinlichkeit noch recht groß, dass die Glättungslinie den EUR-USD in die Kurstiefe zieht. Der exponentielle 50-Tage-Durchschnitt bei aktuell 1,1084 USD sowie die zuletzt überwundenen Verlaufshochs bei 1,1035/1,1052 USD müssten sich dann einem Test unterziehen.

EUR-USD auf Tagesbasis

DEM_EURUSD 180515
Quelle: IG Handelsplattform

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG Bank S.A. bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG Bank S.A. haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.