Gold: Durchschnittslinie als Spielverderber

17.12.2014 – 11:15 Uhr: Der gelungene Befreiungsschlag Anfang Dezember war nicht von langer Dauer. Als Spielverderber stellte sich der fallende gewichtete 200-Tage-Durchschnitt heraus. 

bg_gold_1281125
Quelle: Bloomberg

An dieser Glättungslinie scheiterte das Edelmetall und musste sich daraufhin zurückziehen.

Der gleitende Durchschnitt wurde am 9. und 10. Dezember erreicht. Der altbekannte Trendfolgeindikator tritt recht oft als Widerstand bzw. Unterstützung auf. In diesem Fall wurde der Weg gen Norden versperrt. Folglich ging es in Richtung der zuvor überwundenen oberen Trendkanallinie bei aktuell 1.202 USD. Diese Chartmarke wurde nun unterschritten. Der Goldpreis ist wieder in den Abwärtstrend zurückgekehrt.

Die waagerechte Trendlinie bei 1.183/1.180 USD könnte nun erneut in den Mittelpunkt des Interesses rücken. Darunter bestünde weiteres Abwärtspotenzial bis zu den Verlaufstiefs von Anfang November bei 1.138/1.132 USD.

Nach dem kurzen Hoffnungsschimmer ist beim Goldpreis wieder Tristesse eingekehrt. Die Lage würde sich erst oberhalb der besagten 200-Tage-Durchschnittslinie bei momentan 1.234 USD ein wenig aufhellen. Allerdings liegt bei 1.267/1.276 USD auf allen Zeitebenen der nächste betonharte Widerstand. 

Gold auf Tagesbasis

DEM_Goldchart17122014
Quelle: IG Handelsplattform

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Populäre Charts

    Erfahren Sie wie Analysten Charts nutzen, um das Verhalten von Anlegern zu analysieren und individuelle Preis-Konstellationen zu deuten. Entwickeln Sie ein Verständnis für die verschiedenen Chart-Typen und lernen Sie die jeweiligen Kursmuster und Formationen, noch während Ihrer Entstehung, zu identifizieren und interpretieren.

  • Möglichkeiten des Forexhandels

    Entdecken Sie, wie der größte Markt mit der höchsten Liquidität funktioniert. Wir erklären, wie internationale Währungen gehandelt werden und informieren Sie über die wichtigsten Dinge, die Sie wissen müssen, bevor Sie diesen beliebten Markt betreten.

  • Wege des Leerverkaufs

    Die Leerverkäufe ermöglichen Händlern, Gewinn in einem fallenden Markt zu erzielen oder vorhandene Investitionen zu schützen. Finden Sie heraus, wie und warum Leerverkäufe ein Schlüsselelement einer ausgeglichenen Handelsstrategie werden können.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.